Bilder vom Asus Z84Jp 17-Zöller


So wird es wohl aussehen, das kommende 17 Zoll Klappi von Asus. Das Asus Z84Jp ist knapp viereinhalb Kilogramm schwer, schön schwarz und hat ein 1680×1050 Display. Drin steckt dann ein Core 2 Duo Prozessor mit 2,33 GHz, DDR2 RAM mit bis zu vier Gig, SATA Drive (scheint single-Drive zu sein) mit externem SATA Connector, Nvidia Go 7600 Graphikkarte, HDMI, VGA, S-Video-out, vier Lautsprecher (mit – hört hört! – Subwoofer) und eine zwei Megapixel Webcam. Nach dem Sprung mehr Specs undnoch ein Bild des durchaus ansehnlichen Klappcomputers. [bda]

[via engadget]
(mehr…)

Thanko V2 kann jetzt 45 Grad Celsius


Thanko hat seine Warmer Mouse V2 nochmals überarbeitet. Allerdings bleibts bei bescheidenen 800dpi… Dafür schaut sie jetzt besser aus und heizt auf bis zu 45 Grad hoch. Braucht keine Treiber, arbeitet angeblich nur mit Windows. Schön. [bda]

[via everythingUSB]

SanDisk: 32GB Flash-Festplatten für Laptops

SanDisk hat damit begonnen, 1,8-Zoll-Flash-Festplatten an Notebook-Hersteller auszuliefern. Die SSD Ultra ATA 5000-Flash-Speicher sind nicht nur bis zu 100 Mal so schnell wie herkömmliche Festplatten und sollen Vista in 35 Sekunden booten können, sondern sie verbrauchen auch nur halb so viel Strom. Da die Dinger noch ziemlich neu sind, wird man wohl mit um die 450 Euro zusätzlich beim Laptop-Kauf rechnen müssen, aber man weiß ja, wie schnell die Speicherpreise verfallen. Die ersten Rechner mit den Flash-Festplatten kommen wahrscheinlich im Sommer auf den Markt, also sind sie aller Erfahrung nach ein Jahr später auch erschwinglich.

[dj]

DVD-Formatkriege: Neue Runde?

Jetzt aber interessant: Bei den neuen DVD-Formaten könnte sich ein Konflikt anbahnen, wer den besseren Weg hat, das Problem zu lösen. Dem angekündigten HTotal HD. Warten wir mal ab, worauf das hinausläuft – im günstigsten Fall werden sowohl Player als auch Scheiben ziemlich bald von ihrem Fantasiepreissockel heruntergeholt, und man bekommt das Zeug für ein akzeptables Entgelt.

[dj]

USB Phonebook Flasher


Das hier könnte ein extrem nützliches Ding sein für Leute, die permanent das Telefon auswechseln, weil sie entweder auf dem “Stets-nur-das-Neueste”-Trip sind oder zu den Menschen gehören, bei denen ein Mobiltelefon keine lange Lebenserwartung hat. Das USB Phonebook Gadget verbindet sich mit dem Telefon via USB, lädt die Kontaktliste herunter und speichert diese bis zum Daten-Upload per Knopfdruck auf ein anderes Handy. Außerdem kann man damit eine Kopie seiner Kontakte auf den PC ziehen. Umgerechnet etwa 16 Euralien sind dann ein relativ geringer Preis, verglichen mit der Mühsal, eine laaaaange Kontakteliste per Hand eingeben zu müssen. [bda]

[via everythingUSB]

Neue iTunes-Version in der Pipeline?

Die Apple-Spekulanten verfolgen mit höchster Aufmerksamkeit das Geschehen um Gracenote, den Dienst, der die Informationen zu CDs liefert, die mit iTunes und anderen Playern auf dem Rechner abgespielt werden. Gracenote hat nämlich Verträge mit einer Reihe von Plattenfirmen abgeschlossen und angekündigt, Anfang 2007 einen neuen Service anzubieten, bei dem Song-Texte mitgeliefert werden. Das wiederum könnte dann auch eine neue Funktion bei iTunes werden, die auf der Macworld vorgestellt werden könnte. Viel Konjunktiv, was?

[dj]

GTA Vice City Sammlerfiguren


Grand Theft Auto (GTA) Vice City (ich glaube, das ist eines dieser bösen bösen Spiele… ;] ) hat ganz klar ein Eigenleben entwickelt, das sich über den normalen Bereich der Videospiele hinaus erhoben hat. Dieses Phänomen mit der Herstellung von Sammlerfiguren zu vermählen zeugt von Marketinggeschick, das bereits mit den Figuren zu GTA III Erfolge vorweisen konnte. Das Vice City Set setzt Tommy Vercetti, Lance Vance, Ricardo Diaz, Candy Suxx und Ken Rosenberg in all ihrer karikierten Herrlichkeit um. Wer sie alle sein Eigen nennen will, muss sich ranhalten. Das Komplettset ist streng limitiert. [bda]

[via productdose]

iTWYF: Touch With Your Fingers


Ganz interessant, was Axessimo International da zeigt: Fingerhandschuhe aus Leder, mit denen man in eisiger Kälte telefonieren oder SMS schreiben kann. Natürlich ohne die handschuhe dafür ablegen zu müssen. Die iTWYF-Handschuhe sind so gemacht, dass man auch die kleinsten Tasten damit mühelos bedienen kann. Egal ob MP3 Player, Handy oder Videogame. Das kleine Knöpfchen funktioniert auch wie ein Stylus für Touchscreens. Schaut zumindest sehr praktisch aus. [bda]

[via techiediva]