Suche Bio-Nachhilfelehrer …

Komisch – irgendwie sehen diese Froschlautsprecher (samt Frosch-Tastatur und Frosch-Maus) genauso aus wie die Pinguin-Lautsprecher. Habe ich da was im Bio-Unterricht verpasst? Ist das in Wahrheit nur eine einzige Spezies, die je nach Einsatzgebiet mal grün und mal schwarz-gelb angestrichen wird? Ratlos und für jede Aufklärung dankbar.

[dj]

Zink: Das Polaroid-Comeback

Falls sich noch jemand an die Zeiten erinnert, als Polas cool waren: Der Hersteller der Sofortbildkameras ist wieder da. Und zwar mit einem Produkt, das wirklich was hat. Der Drucker Zink ist gerade mal so groß wie ein Kartenspiel, kann an Kamera-Handys angeschlossen werden und von dort Bilder ausdrucken. Mit einem Preis von unter 100 Dollar soll Zink auch noch ausgesprochen erschwinglich werden. Und die Druckqualität? Zink steht für „zero ink“ – das Ganze funktioniert mit Kristallen, die in das Fotopapier integriert sind, also ganz im alten Pola-Stil. Was dann wohl auch bedeuten wird, dass die Filme nicht gerade billig sind.

[dj]

Neu und alte Schachteln


Über die neuen, farbenfrohen Shuffles mit verbesserten Ohrstöpseln haben wir ja schon geschrieben. Wenn man also einen neuen bunten Shuffle kauft, kann man sicher sein, dass die upgedateten Ohrstöpsel schon dabei sind. Was aber, wenn man einen neuen Shuffle im klassischen Silber wählt? Ganz einfach: Grüner Apfel und grüne Schrift: alt. Grauer Apfel mit grauer Schrift: neu. Muss einem schon gesagt werden. Ich hätte es irgendwie andersherum gedacht. [bda]

OKWAP PC Phone mit Klickwheel


OKWAP Taiwan hat ein interesantes Windows Mobile Smartphone herausgebracht. Das OKWAP S868 Pocket PC Phone hat WM5 Pocket PC Edition und einen Intel PXA270 416MHz Prozessor an Bord, 128MB ROM, 64MB RAM, eine zwei Megapixel Kamera, 2,4zölliges Display, Bluetooth 2.0 und einen SD Kartenslot. Wirklich interessant ist allerdings das iPod-ähnliche Klickwheel, von dem OKWAP sagt: Es ist weder ein “wheel” noch “klickt” es. Aha. Was dann? Berührempfindlich? Hmmm. In Taiwan (und nur da) geht es momentan jedenfalls für umgerechnet 350 Euroletten über den Ladentisch. Mehr Fotos nach dem Sprung. [bda]
(mehr…)

Eine Couch für die Liebenden


Das Liebessofa, so der Name dieser Konzeptcouch, will der beste Freund von kuschelnden Paaren sein. Mittels Sensoren stellt es fest, wenn sich zwei Körper näherkommen… und löst geekige elektrolumineszente Blumenmuster aus, die dann die Oberfläche der Couch zieren. Damit den beiden dann auch klar ist, dass es jetzt romatisch zugeht. Vielleicht lässt sich die Designerin aber auch überreden, das Ganze für überbeschützende Väter von geschlechtsreifen Töchtern umzuarbeiten… und statt der floralen Muster einen Alarm auszulösen. [bda]

Liebäugelt Dell mit Gaming-UMPC?


Dell scheint sich für die Zukunft vorzunehmen, mehr in Richtung Gaming auf handlichen Kleingeräten zu gehen. Ein Seniorchef von Dell wollte sich im Interview zwar noch nicht detaillierter dazu äußern, doch die Marschrichtung schein festzustehen. Vielleicht kommt sogar ein UMPC dabei heraus. Wir sind gespannt. [bda]

LED-Lichterstab


Alle, denen eine ganz normale Halogen-Stehlampe zu langweilig ist, sollten ihre Aufmerksamkeit auf diese formschöne Lichtstele richten. Zahllose LEDs werfen ihr Licht an eine Wand, auf Wunsch auch in farbig oder sogar mit Farbwechsel. Donnerwetter. [bda]

Au Revoir Tristesse!


Was wäre die Welt ohne Handyanhänger? Öde. Langweilig. Trist und leer. Diese Dinger machen das Leben bunt und glücklich, ohne Frage. Und jetzt kommt der Überanhänger, der Eine, der sie alle knechtet und ins Dunkel treibt: Inspiriert vermutlich von der Raumnot in Tokyo kommt hier der Mikrogarten. Ein miezikleines Fläschchen, gefüllt mit einem “Nährgel” und einer lebenden Pflanze, die sogar mit der Zeit wachsen soll. Zumindest so lange, bis das Gläschen bricht. [bda]

MP3s und Lichtblitze aus einer Hand

Eins vorweg: Dieser MP3-Player könnte auch eine reine Photoshop-Produktion sein – eine Bezugsquelle jedenfalls lässt sich nicht finden. Sollte er aber tatsächlich in den Handel kommen, dürfte es ein Freudentag für alle Star Wars-Jünger werden, denn endlich können sie mit einem Lichtschwert durch die Straßen rennen, ohne sich komplett lächerlich zu machen (sondern nur ein bisschen). In dieser Nahkampfwaffe soll nämlich ein MP3-Player mit 8GB Flash-Speicher stecken, der Song-Files per Bluetooth vom PC bekommt. Möge der Krach mit Dir sein.

[dj]

Vista: Jetzt geht der Ärger mit den Treibern los

Nicht, dass Vista nicht seit ewig und drei Tagen angekündigt gewesen wäre: Offenbar hat Nvidia den Start des neuen OS komplett verschlafen, so dass die Treiber für die GeForce 8800 erst in der Beta-Phase sind. Was bedeutet, dass Vista die Grafikkarte nicht erkennt und Standard-VGA-Treiber verwendet, was wiederum dazu führt, dass Aero nicht funktioniert. Schön, dass man dafür dann nicht zu knapp Geld ausgegeben hat …

[dj]