minicampy

Dethleffs Mini Movie Campy: Wohnwagen mit Heimkino

Ein Ausflug in die Wildnis dient oft dazu, den digitalisierten Alltag hinter sich zu lassen. Und zum großen Teil sind die Wohnwägen und –mobile von Dethleffs auch genau darauf ausgelegt. Beim Düsseldorfer Caravan Salon stellte das Unternehmen aber sein Mini Movie Campy Konzept für: Ein fahrbares Heimkino, das mehr Komfort auf den Campingplatz bringt.

p121

Das P12 Jetpack wird ab 2014 ausgeliefert

Nach dem fliegenden Auto ist das Jetpack wohl die nächste Zukunftstechnologie, die so langsam mal auf den Markt kommen sollte. In Filmen werden sie schon lange eingesetzt, im realen Leben ist die Neuseeländer Firma Martin Aircraft einem nutzbaren Produkt wohl am nächsten. Jetzt hat das Unternehmen das P12 Jetpack einem Redesign unterzogen.

tindo

Tindo: Adelaides Busse fahren mit Sonnenenergie

In Australien wird Solarenergie immer bedeutender. Die Nutzung stieg zwischen 2009 und 2011 um das zehnfache, im Vergleich zum Netzstrom fiel der Preis pro Watt auf weniger als die Hälfte. Jetzt geht die Stadt Adelaide einen Schritt weiter und startet mit dem teilweisen Solarbetrieb der öffentlichen Verkehrsmittel.

jumpgenie

Jump Genie: Starthilfe fürs Auto über den Zigarettenanzünder

Ärgerlich: Ihr steigt in euer Auto, dreht den Schlüssel um und die Autobatterie gibt nur ein schwaches „Zzttt“ von sich. Der umständliche Weg, das Problem zu lösen: Ihr fragt einen Mitmenschen, packt die Überbrückungskabel aus, schließt sie falsch an, seid kurzzeitig unaufmerksam, rutscht ab, bekommt einen Stromschlag, zack, Tod. Das muss nicht sein, verspricht „Jump Genie“.

IMG_7707

IFA 2013: Ford App Sync 2.0 ab 2014 in Europa

Ford möchte die Nutzung von Apps während der Autofahrt ermöglichen und gleichzeitig das Fahren sicherer machen. Mit Ford App Sync soll das möglich gemacht werden. Nachdem App Sync 1.1 bis jetzt nur in den USA erhältlich war, soll App Sync 2.0 2014 das Feature auch nach Europa bringen.

japan_schwebebahn

Verkehr der Zukunft: Japan testet 500 km/h schnelle Magnetschwebebahn

Die Infrastruktur Japans gehört zu den besten der Welt, vor allem was den Zugverkehr anbelangt. Aber damit gibt sich das Land der schnellen Züge noch lange nicht zufrieden. Derzeit testet die japanische Central Japan Railway Co. eine Magnetschwebebahn, die eine Geschwindigkeit von bis zu 500 Stundenkilometern erreicht.