shutterstock_197681828

GM: Ab 2016 halbautonome Autos

Schon heute spielen neue Technologien in den Modellen von GM eine große Rolle, jetzt geht das Unternehmen einen weiteren Schritt nach vorne. In weniger als zwei Jahren, so hat GM verkündet, werden die Autos des amerikanischen Herstellers miteinander kommunizieren können – und vielleicht auch bald autonom fahren.

uber-taxi-jitney-shuttersto

Uber streitet für etwas, das vor 100 Jahren verloren ging

Erst kürzlich verhängte das Landgericht Frankfurt eine einstweilige Verfügung gegen Uber und UberPop. Der unlizensierte Dienst ist seither deutschlandweit verboten und die Diskussion über staatliche Regulierung, Innovationen als Argumente und freien Wettbewerb, dem sich jeder stellen muss, entzweien die Gemüter in vielen Ländern. Doch der Streit im Taxigewerbe ist alles andere als neu. Schon vor 100 Jahren wurde darüber entschieden – unter anderen Voraussetzungen und gegen die neuen Mitstreiter.

uber-verbot-frankfurt

UberPop deutschlandweit verboten

Das Landgericht Frankfurt hat den Fahrdienstvermittler Uber mit Berufung auf das Personenbeförderungsgesetz in einem Eilverfahren deutschlandweit verboten. Uber drohen bei Zuwiderhandlung bis zu 250.000 Euro Strafe je Fahrt.

(Bild: Tesla)

400 neue Ladestationen: Tesla expandiert in China

Auch wenn China oft als Klimasünder dargestellt wird: zumindest im Bereich Elektromobilität ist uns das Reich der Mitte weit voraus. Das hat jetzt auch der US-Hersteller Tesla erkannt und stattet das Land mit 400 neuen Ladesäulen für seine Fahrzeuge aus.

formel e aufmacher

Formel E – ambitionierter Vorstoß in ein neues Motorsport-Zeitalter

Am 13. September 2014 wird in Peking das erste Formel-E-Rennen stattfinden. Gizmodo war beim letzten Testrennen der vollelektronischen Flüsterflitzer dabei und ließ sich sofort von der pionierhaften Aufbruchsstimmung der Organisatoren und dem futuristischen Sound der Boliden begeistern. Doch die Formel E steht trotz eines spannenden Konzepts noch am Anfang. Viele Probleme müssen noch gelöst werden.

Overade Plixi Faltbarer Fahrradhelm

Overade Plixi – Wenn Fahrradhelme faltbar werden

Plixi ist die Antwort auf die Frage: Wohin mit dem Helm, wenn man vom Sattel steigt? Die Franzosen Philippe Arrouart und Clément Cailleau des Unternehmens Overade haben ein Faltsystem ausgetüftelt, mit dem sich der so benannte Fahrradhelm auf etwa ein Drittel seiner ursprünglichen Größe verkleinern lässt.

mbgdypjotkrddof4sp43

Toyota baut ein Nexus 7 in seine neuen Modelle ein

Ein Tablet am Armaturenbrett des Autos macht Sinn – es kann die Aufgaben eines Navis übernehmen oder als Entertainmentsystem dienen. Dieser Auffassung ist auch Toyota – und liefert in Taiwan Autos gleich mit einem eingebauten Nexus 7 Tablet aus.

Roding Roadster auf dem Prüfstand in Groß Dölln

USA: Siemens baut Straße mit LKW-Oberleitung

Habt ihr schon einmal einen Oberleitungsbus gesehen? Die fahren ganz normal auf der Straße, verwenden keine Schienen und benutzen eine Stromabnehmer wie eine Straßenbahn. Etwas ähnliches will Siemens nun in den USA für LKWs bauen.

Flugzeug

Dieses Kabinenlayout sorgt für mehr Platz in Flugzeugen [Video]

Man betritt ein Flugzeug, duckt sich instinktiv unter den Gepäckfachklappen hinweg und stellt fest, dass alle belegt sind. Einzig verfügbarer Stauraum ist der Platz unter dem Vordersitz. Hat man es sich bequem gemacht, schiebt sich gleich der Arm des Nachbarn ins Gesicht, der das Leselicht anschalten will. Ein neues Flugzeugdesign soll all diese Unannehmlichkeiten beseitigen.

US-2

China baut das größte Wasserflugzeug der Welt

Wasserflugzeuge sind nicht besonders verbreitet, aber sehr nützlich. Schließlich können sie in schwer zugänglichen Regionen auf dem Wasser starten und landen. Auch in der Nothilfe kommen sie zum Einsatz. China hat nun angekündigt, das größte Wasserflugzeug der Welt bauen zu wollen.

Elektroautos von vorn induktiv laden

Unsere Zahnbürsten und Mobiltelefone laden sich mittlerweile berührungslos auf. Bald könnten Elektroautos folgen. Forscher haben eine besonders effiziente Technik dafür entwickelt, wobei das Auto nicht von unten sondern von vorn geladen wird.