japan_schwebebahn

Verkehr der Zukunft: Japan testet 500 km/h schnelle Magnetschwebebahn

Die Infrastruktur Japans gehört zu den besten der Welt, vor allem was den Zugverkehr anbelangt. Aber damit gibt sich das Land der schnellen Züge noch lange nicht zufrieden. Derzeit testet die japanische Central Japan Railway Co. eine Magnetschwebebahn, die eine Geschwindigkeit von bis zu 500 Stundenkilometern erreicht.

ku-bigpic-4

Elektroflugzeug soll auf über 400 km/h kommen

Während Boeings Dreamliner schon an viel kleineren Akkus beinahe scheiterte, gibt es eine Flugzeugklasse, die vollkommen auf Flugbenzin verzichten will. Elektroflugzeuge haben allerdings einen schweren Stand. Das Long-EZ soll das ändern und das bislang schnellste elektrisch angetriebene Flugzeug der Welt werden.

Opel-Monza-Concept-287511-medium

Opel Monza Concept: Armaturenbrett mit 18 LED-Projektoren

Opel will auf der IAA mit dem Monza Concept seine Vorstellung vom Auto der Zukunft vorstellen. Neben der extrem flachen aber dennoch geräumigen Bauweise sticht vor allem im Innenraum das Armaturenbrett hervor, das nicht aus einzelnen Bildschirmen besteht sondern über die gesamte Fläche von hinten mit LED-Projektoren angestrahlt wird.

noomad

Noomad: Reisekoffer transportieren mit dem Fahrrad

Für den kleinen Einkauf mögen Fahrräder zwar geeignet sein, will man aber mal Gegenstände transportieren, deren Größe die des Fahrradkorbs oder der  seitlich montierten Fahrradtaschen übersteigen, steht man vor einem Problem. Eine Lösungsmöglichkeit wäre der Fahrradanbau Noomad, mit dem man das Vorderrad durch zwei Räder und eine große Transportfläche ersetzt.

motory-title

Motory – soziales Netzwerk für euer Auto

Nach dem Menschen und dem Haustier kommt das Auto. Motory heißt das erste soziale Netzwerk allein für euer Auto. Der Witz bei der Website: Sie soll nicht nur als Verkaufsplattform eures Wagens fungieren, sondern auch gleichzeitig zum Führen eines digitalen Serviceheftes und natürlich zum Angeben.

bmw1

BMW setzt erstmals Smartphone-Glas in einem Auto ein

Es hört sich affig an, ist aber weit verbreitet: Gorilla Glass. Das Aluminiumsilikatglas des Herstellers Corning ist nur 0,7 bis 2 Millimeter dick und findet sich in wohl jedem Smartphone oder Tablet als Abdeckung für das Display. Nun setzt BMW das Superglas erstmals in einem Auto ein.

Audi S3 Sportback bringt LTE ins Auto

Audi bringt LTE ins Auto

Als erster Automobilhersteller integriert Audi den Standard LTE ins Auto. Ab Juli ist die schnelle Datenübertragung auf Wunsch für den Audi S3 Sportback bestellbar, ab Ende des Jahres auch für andere Modellvarianten des Premium-Kompakten.