xl_sport_4307

VW XL Sport – Ein Auto mit Ducati-Motor

VW hat mit dem XL Sport eine sportliche Version seines Spritsparwunders XL 1 vorgestellt, das nun ein Auto mit dem stärkstem Zweizylinder der Welt ist. Dabei handelt es sich um einen V2-Motor von Ducati (147 kW / 200 PS) . Das reicht für 270 km/h. Mit dem Spritsparen dürfte es damit vorbei zu sein.

dtag-vernetzer-elektorroller-02

Telekom vernetzt Elektroroller

Der Elektroroller-Hersteller e-bility hat zusammen mit der Telekom einen Akku entwickelt, der von eine App überwacht wird. Ladestand, Ladedauer und ähnliches werden auf dem Smartphone angezeigt.

o2-Car-Connection-Plakatmotiv-850x478

Für 150 Euro vernetzt O2 dein in die Jahre gekommenes Auto

O2 zeigt eine erschwingliche Möglichkeit, Fahrzeuge nachträglich zu vernetzen. O2 Car Connection besteht dabei aus einem Steckmodul sowie einer App. Es soll in fast allen Autos funktionieren, die nicht älter als zehn Jahre sind. Das Paket kostet einmalig knapp 150 Euro. Nch einem Jahr werden monatlich 5 Euro fällig.

LumiLor

LumiLor: Animierter Autolack im Tron-Stil [Video]

Letztes Jahr beeindruckten uns die Leute von Darkside Scientific mit einer LumiLor getauften elektrolumineszenten Farbe, die durch eine elektrische Spannung zum Leuchten gebracht wird. Jetzt hat das Unternehmen eine noch bessere Anwendungsmöglichkeit für die Farbe gefunden: Eine animierte Lackierung für ein Tesla Model S.

focus-7

Ford präsentiert den neuen Focus mit Sprachsteuerung

Automobilhersteller Ford will mit dem Focus nach 2012 und 2013 wieder das meistgekaufte Auto der Welt in seinen Reihen haben. Verbesserte Motorisierung und überarbeitetes, doch Ford-getreues Design sollten dabei nicht das Ende der Fahnenstange markieren. Mit Sync 2.0 entwickelte man sein Konnektivitätssystem weiter – auf Touchscreen und Spracheingabe. Wir haben´s versucht.

shutterstock_197681828

GM: Ab 2016 halbautonome Autos

Schon heute spielen neue Technologien in den Modellen von GM eine große Rolle, jetzt geht das Unternehmen einen weiteren Schritt nach vorne. In weniger als zwei Jahren, so hat GM verkündet, werden die Autos des amerikanischen Herstellers miteinander kommunizieren können – und vielleicht auch bald autonom fahren.

uber-taxi-jitney-shuttersto

Uber streitet für etwas, das vor 100 Jahren verloren ging

Erst kürzlich verhängte das Landgericht Frankfurt eine einstweilige Verfügung gegen Uber und UberPop. Der unlizensierte Dienst ist seither deutschlandweit verboten und die Diskussion über staatliche Regulierung, Innovationen als Argumente und freien Wettbewerb, dem sich jeder stellen muss, entzweien die Gemüter in vielen Ländern. Doch der Streit im Taxigewerbe ist alles andere als neu. Schon vor 100 Jahren wurde darüber entschieden – unter anderen Voraussetzungen und gegen die neuen Mitstreiter.

uber-verbot-frankfurt

UberPop deutschlandweit verboten

Das Landgericht Frankfurt hat den Fahrdienstvermittler Uber mit Berufung auf das Personenbeförderungsgesetz in einem Eilverfahren deutschlandweit verboten. Uber drohen bei Zuwiderhandlung bis zu 250.000 Euro Strafe je Fahrt.