kreml-russland-tor-the-onio

100.000 Euro Prämie – Russland möchte Tor-Nutzer identifizieren

Wer den Anonymisierungsdienst Tor nutzt, ist vor Online-Überwachung gemeinhin gefeit. Obwohl selbst viele Fachleute eine Identifikation der Tor-User trotz wiederholter Versuche auf Verschlüsselungs- und Traffic-Routing-Ebene für unmöglich halten, schrieb das russische Innenministerium laut Moscow Times nun eine Prämie von 3,9 Millionen Rubeln (100.000 Euro) aus, um eine Methode zu entwickeln, die eben solche Tor-Nutzer identifiziert.

door

Hilton will Check-In per Smartphone ermöglichen

Smartphones haben schon so manchem Low Tech Produkt den Garaus gemacht. Mp3-Player, Stoppuhr, Straßenkarten – die Liste ist endlos. Jetzt will sich die Hilton Gruppe von den weltweit verbreiteten Zimmerschlüsseln in Kreditkartenform verbschieden.

KeyMe   copy keys and solve lockouts

Das iPhone als kinderleichtes Einbruchsaccessoire

Apps wie KeyMe, KeyDuplicate oder KeySave erstellen aus Handy-Aufnahmen von Schlüsseln fertige Vorlagen für 3D-Drucker. Andy Greenberg von Wired machte die Probe aufs Exempel und fotografierte mit seinem iPhone unbemerkt den Wohnungsschlüssel seines Nachbarn. Wenig später überraschte er ihn auf dem Sofa.

Borg

Dieser Borg-Kühlschrank assimiliert warme Getränke

Es hat 27 Jahre gedauert, bis einem Marketinggenie bei Paramount die grundlegende Ähnlichkeit zwischen Borg-Kubus und Minikühlschrank aufgefallen ist. Nachdem eins und eins zusammengezählt sind, gibt es jetzt eines der besten Produkte der letzten 20 Jahre im Star Trek-Stil.

2014 RoboCup SPL Grand Final  rUNSWift Vs HTWK   YouTube

RoboCup 2014: Deutsche Teams scheitern an Australien – und dem WLAN

Im Gegensatz zu den echten Fußballern konnten sich zwei deutsche Mannschaften beim RoboCup “nur” Platz zwei und drei sichern. Das Leipziger Nao-Team HTWK verlor das Roboterfußball-Finale in Brasilien mit 1:5, war aber dennoch die einzige Mannschaft im vergangenen Turnier, die überhaupt einen Treffer gegen den neuen Weltmeister aus Australien erzielen konnte – obwohl man zwischenzeitlich auch noch mit WLAN-Problemen zu kämpfen hatte.

AT-AT

ThinkGeek wollen Gartenzwerge durch AT-ATs ersetzen

Es wird wohl immer ein Rätsel bleiben, warum Menschen ihre Gärten mit Tonzwergen dekorieren. Vielleicht demonstrieren sie damit aber ihre Loyalität zu menschenähnlichen Fantasyfiguren? In diesem Fall könnte man seine Treue auch gleich etwas Realistischerem bekunden – wie mit diesem riesigen AT-AT aus Das Imperium schlägt zurück.

untitled-6

DE-Mail: Der Staat bremst – und die Bürger wollen nicht

Der Chef der beiden größten deutschen E-Mail-Dienste Web.de und GMX, Jan Oetjen, hat die langsame Einführung der rechtssicheren DE-Mail kritisiert, die im E-Government-Gesetz als Ersatz für den Brief vorgesehen ist. Die Behörden kommunizieren mit dem Bürger nicht über das System.

Sigmar_Gabriel_01_AB

Kritik an der Digitalen Agenda der Bundesregierung

Noch ist die Kabinettsvorlage für die Digitale Agenda nicht fertig, da häuft sich bereits heftige Kritik am Entwurf unter Federführung von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD). Die Regierung stelle zu wenig Geld für Regionen bereit, die schlecht ans Netz angebunden sind.

Antarktis

Faszinierende Antarktis im Sommer

Der Naturfotograf Martin Bailey hat wundervolle Bilder von seiner siebenwöchigen Expedition durch die Antarktis veröffentlicht. Im Sommer ist der Kontinent für Fotografen besonders attraktiv.