Mink

Mink: Wie man mit einem normalen Tintenstrahldrucker Make-up drucken kann [Video]

Nach ihrem Collegeabschluss machte sich Grace Choi daran, die Make-up-Industrie mit einem günstigen Gerät zu revolutionieren, mit dem das Drucken individueller Farben möglich ist. Während jetzt die Mittel für den Mink Drucker gesammelt werden, hat sie schon mal eine Anleitung dafür veröffentlicht, wie man aus einem normalen Tintenstrahl- einen Schminkedrucker machen kann.

walkin dead burger

Diese Burger schmecken nach Menschenfleisch.

Im Oktober startet die fünfte Staffel von The Walking Dead. In London wird’s ein bisschen zelebriert, und zwar vom Gaumen: Ende September soll ein Imbiss Burger ausgeben, die nach Menschenfleisch schmecken. Keine Bange, sie bestehen nicht aus Menschenfleisch, sie schmecken nur so – wahrscheinlich zumindest.

BT_Coca-Cola_story

Coca-Cola und BT bringen Wi-Fi-Getränkeautomaten nach Südafrika

In „zwei Schlüsselregionen“ Südafrikas wollen der Coca-Cola-Konzern und die British Telecom bald Getränkeautomaten mit Wi-Fi-Hotspots ausstatten. Die kostenlosen Internetzugänge sollen Schülern, Studenten und Kleinunternehmern in den Regionen Mthatha (früher Umtata) und Mbombela (früher Nelspruit) in ihren Alltagsaufgaben unterstützen.

plantronics-backbeat-pro-ti

Plantronics BackBeat Pro – Lauffreudige Wireless-Kopfhörer im Hands On [Video]

Für 280 Euro vertreibt Plantronics mit den BackBeat Pro ein hübsches, leistungsfähiges Überkopf-Headset, das sich auf Augenhöhe mit Konkurrenten wie den Studio Wireless von Beats befindet. Die drahtlosen Kopfhörer haben praktische Bedienelemente am Gehäuse und einen kräftigen Akku innerhalb, der bis zu 24 Stunden Musikwiedergabe ermöglichen soll. Der Sound kommt dabei nicht zu kurz.

china-hack

China: Gefängnisinsassen bekommen eigene Online-Profile

Um sein viel kritisiertes Gefängnissystem ein bisschen offener zu machen, geht eine Provinz in China jetzt einen ungewöhnlichen Schritt: sie richtet für Gefangene Online-Profile ein, mit denen sich deren Angehörige über ihr Leben im Gefängnis informieren können.

cody2

Gadget Magic: Mentales Kunststück mit dem Lazershirt

Was macht man, wenn es in einem Club zu laut zum Unterhalten ist? Man nutzt nonverbale Kommunikation. Dafür verwendet der Gadget Magier Cody Stone das Lazershirt. Wie er damit das Lieblingsgetränk einer hübschen Besucherin errät, seht ihr im Video.

noel lee interview

Noel Lee – Der Gründer von Beats by Dr. Dre im Gizmodo-Interview

Wir hatten auf der IFA Gelegenheit, mit Noel Lee ein exklusives Videointerview zu führen. Der umtriebige Geschäftsführer von Monster schaffte es, mit seinen Beats by Dr. Dre eine ganze Generation popkulturell zu beeinflussen und Kopfhörer als cooles Accessoire zu etablieren. Wir sprachen mit ihm über die Zukunft von Kopfhörern und einem Wandel im allgemeinen Musikgeschmack. Außerdem verriet er uns, warum die Beats by Dr. Dre eingentlich so viel Bass haben.

tv

Deutschland: PC beliebter als TV

Deutsche Haushalte verfügen im Durchschnitt über vier verschiedene Endgeräte für Videos, Serien und Filme. Damit liegt Deutschland im Mittelfeld. Als häufigstes Gerät hat der Computer mittlerweile den Fernseher abgelöst.

richer than you

Richer than you – Die dreistete Geschäftsidee des Jahres?

Dreistigkeit siegt, sagt man. Wenn das stimmt, sollten die Unternehmer hinter Richer than you bald superreich sein. Sie appellieren an den die Eitelkeit und Missgunst von Superreichen, indem sie ihnen eine Plattform bieten, auf der sie ihren Reichtum beweisen sollen. Wer mehr zahlt, steigt im Ranking und lässt die vermeintlich Ärmeren hinter sich.

uber-verbot-frankfurt

Uberpop-Fahrer riskieren Führerschein

Je Uberpop-Fahrt droht ein Punkt in Flensburg, bei acht Punkten wird der Führerschein entzogen. Dieses Risiko ist nun durch ein Urteil eines Landgerichts noch einmal konkretisiert worden. Ihm wurde untersagt, überhaupt Fahrten anzunehmen.

obanking

GiroCode: Neuer QR-Code auf Rechnungen vereinfacht mobiles Banking

Viele Verbraucher erledigen ihre Bankgeschäfte zunehmend über das Internet. Gut zwei von drei Internetnutzern (68 Prozent) in Deutschland ab 14 Jahren setzen auf Online-Banking. Das entspricht 37 Millionen Bundesbürgern. Mit einem neuen QR-Code-System soll man künftig viel leichter Rechnungen begleichen können.