(Bild: Gizmodo)

Mit dem Sternenzerstörer auf dem Fahrradweg

In Portland bietet jemand über die Verkaufsplattform Craiglist einen selbstgebauten, fast sieben Meter langen Sternenzerstörer an – umsonst! Das perfekte Geschenk für Star Wars-Fans, für große Star Wars-Fans. Betrieben wird das Raumschiff hingegen mit reiner Muskelkraft und wird wohl kaum höher als 1,5 Meter über Fahrradwegen und Straßen schweben.

(Bild: Nate Ralph, CNET)

Spartan: Dieser Browser löst den Internet Explorer ab

Wie erwartet, präsentierte Microsoft auf seinem Windows-10-Event auch den neuen, plattformübergreifenden Browser, der als “Project Spartan” in Erscheinung trat. Er soll schlanker, schneller und kompatibler als der unbeliebte Internet Explorer sein und die Zukunft von Microsofts Browserentwicklung einläuten. Natürlich bleibt der Internet Explorer parallel dazu am Leben, wird unter dem kommenden Betriebssystem Windows 10 aber nicht mehr Standard sein.

(Bild: Gizmodo.de)

Leatherman kommt mit 25 Tools an deinen Arm

Multitools sind fantastische kleine Helfer, die einem immer zur Seite stehen, wenn man schnell handwerkliche Hilfe benötigt. Blöd nur, wenn man sein all-in-one Taschenmesser daheim vergisst. Leatherman hat die perfekte Lösung für euer Armgelenk nun vorgestellt.

(Bild: Gizmodo)

Drohne mit fast drei Kilogramm Methamphetamin an Bord abgestürzt

Die Zukunft des Drogenschmuggels sieht anders aus als mit Kokain gefüllte Kondome im Magen eines Menschen. Viel mehr sind Drohnen die Kuriere des modernen Schmugglers – oder zumindest, wenn dieser wüsste, wie man ein solches Gerät in der Luft hält. Die Grenzpolizei in den USA hat am Dienstagabend eine mit fast drei Kilogramm Meth beladene, abgestürzte Drohne entdeckt.

Humans Need Not Apply (Screenshot: YouTube)

Wenn Maschinen Menschen die Arbeitsplätze nehmen [Kommentar]

Maschinen werden immer intelligenter. Und glaubt man den Aussagen Sachkundiger, ist die Entwicklung einer echten Künstlichen Intelligenz nur noch eine Frage der Zeit. Schon jetzt nehmen uns Roboter und Rechner immer mehr Arbeit ab. Wann ist der Punkt erreicht, an dem Arbeitsplätze durch den technologischen Fortschritt gefährdet sind? Ein Szenario, das mehr als nur Science Fiction ist.

(Grafik: Clinic Compare)

Visualisiert: So fett ist die Welt

Deutschland wird immer fetter, warnen Ärzte und Gesundheitspolitiker. Aber die Bundesrepublik steht nicht alleine da. Diese Karte, die auf Daten der CIA basiert, zeigt, wo die fettesten Menschen leben.

(Bild: Microsoft)

Microsoft: Licht macht müde Smartphones wieder munter

Eine Taschenlampe soll einen Smartphone-Akku wieder aufladen: Microsoft Research hat geforscht und eine Solarzelle, die Kinect und einen Scheinwerfer miteinander verbunden. Die Kinect sucht die Solarzelle im Zimmer, ein Motor richtet das Licht aus und – zisch. Schon wird der Akku aufgeladen.

(Bild: Shutterstock)

Piratin legt Bericht zur EU-Urheberrechtsreform vor

Das Urheberrecht ist veraltet und nicht ans Internet angepasst. Darum hat die zuständige Berichterstatterin im Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments, Julia Reda von den Piraten, einen ersten Berichtsentwurf vorgelegt, der das Urheberrecht in Europa modernisieren soll.

(Bild: Gizmodo.com)

Amazon will Kinofilme drehen und kurze Zeit später streamen

Amazon hat bereits selbst produzierte Serien im Programm – und feiert damit große Erfolge. Transparent hat den Golden Globe für die beste Comedy-Serie gewonnen und der Pilot von ‘The Man in the High Castle’ hat gute Kritiken bekommen. Aber Amazon ruht sich nicht auf seinen Lorbeeren aus sondern plant eigene Kinofilme. 12 Stück sollen es pro Jahr werden – und kurz nach der Kinopremiere sollen sie als Stream verfügbar sein.

(Screenshot: Gizmodo)

Grund zum Neidischsein: Buggy im Batmobil-Design

Da möchte man doch wieder Baby sein: Ein paar verrückte Fans von “Batman” haben einen Buggy gebaut – und er sieht genauso aus wie das Batmobil aus der “Dark Knight”-Trilogie von Christopher Nolan. Nur ganz so schnell ist er leider nicht. Vielleicht aber auch besser für das Baby.

(Screenshot: Gizmodo)

Das Problem mit dem Beamen bei Star Trek

Es gibt ja Themen, die unter Trekkies für Dauerdiskussionen sorgen. Etwa, ob ein Bird-of-Prey einen romulanischen Warbird besiegen kann. Oder wer besser ist: Kirk oder Picard. Jetzt stellt The Nerdist eine interessante Star Trek-Frage: Ist ein Mensch, der irgenwohin gebeamt wird, bei der Ankunft noch dieselbe Person?

(Bild: News.com)

NSA trifft Vorbereitungen für Cyberkriege

Wie aus den Dokumenten von Edward Snowden hervorgeht, trifft die National Security Agency (NSA) Vorkehrungen für einen ausgewachsenen Cyber-Krieg um weltweit wichtige Infrastrukturen anzugreifen, falls das erforderlich wird.