burg

Einfach märchenhaft: Ein Traumschloss aus dem 3D-Drucker

Ein Architekt aus Minnesota (USA) hat ein Schloss in weniger als vier Monaten mit einem 3D-Drucker erbaut. Ob er dafür den weltgrößten MakerBot verwendet hat oder ein anderes Gerät, ist nicht bekannt. Wir wissen lediglich, dass der Drucker in der Lage war, dünne Schichten Zement übereinander zu ‘drucken’.

facebook-gefuehle

Facebook sortiert marktschreierische Posts aus

Posts im News Feed von Facebook, die mit besonders vielversprechenden Überschriften locken, sollen zukünftig aussortiert werden. Die Änderung des Algorithmus soll also Stories ausblenden, “von denen die Leute uns [Facebook] oft berichten, dass sie spammig sind – und dass sie diese gar nicht sehen wollen.” Im englischen Sprachraum konnte sich hierfür bereits die Bezeichnung Click-Baiting, zu deutsch etwa Klick-Köder, etablieren.

icreach-architektur

ICREACH: Die Suchmaschine der NSA

Neue Dokumente des Whistleblowers Edward Snowden decken auf, wie sich die NSA in unseren Daten zurechtfindet. Das naheliegendste Konzept fand auch hier seine Anwendung: Eine “Google-artige” Oberfläche samt Eingabezeile erlaubt es beispielsweise nach einer Telefonnummer zu suchen, um alle Telefonate eines bestimmten Zeitraums einzusehen. Genutzt wurde sie unter anderem vom FBI oder der DEA.

Withings startet mit intelligentem Schlafsystem Aura

Wer kennt das nicht: Der Wecker klingelt und der erste Griff geht zur Schlummerfunktion. Dieses Verhalten soll aber leider für Müdigkeit und zu Konzentrationsschwächen führen. Withings hat mit Aura ein System entwickelt, das helfen soll, sanft aufzuwachen.

Bonsai tree rides helium balloon to edge of space  Wired UK

Ein Bonsai Richtung All

Sexspielzeug, ein Stuhl und nun auch ein Bonsai-Baum samt Blumenstrauß. Ihnen allen ist gemein, dass sie kürzlich von Menschen Richtung Weltraum befördert wurden – ein Drang, der nicht erst seit Felix Baumgartners Stratosphärensprung besteht. Man holt lieber die Sterne vom Himmel, als das Dunkle aus dem Meer.

twitter-buy-button

Twitter wird wohl noch 2014 zum Einkaufswagen

Facebook verkündete es bereits und Twitter deutete mit seinem #AmazonCart schon seit dem Frühjahr darauf hin. Bald soll der Mikroblogging-Dienst Twitter zumindest in den USA auch die direkte Möglichkeit zum Kauf jeglicher Produkte integrieren, so Recode.

Speiseeis

Beim Kickball Ice Cream Maker muss man sich seinen Nachtisch verdienen

Es ist gar nicht so kompliziert, Speiseeis selbst zu machen– alles was man benötigt, sind Milch, Zucker, Früchte und ein eiskaltes Gefäß. Zwar hat sich in der Speiseeismaschinenindustrie ein bestimmtes Design etabliert, denkbar sind aber die verschiedensten Produktformen – wie dieser Ball, bei dem die Kinder sich erst bewegen müssen, bevor es Eis gibt.