(gif: Gizmodo.com)

Die Perfektion technisiert aufgetragener Pizzasauce

Stellt euch einen Schallplattenspieler vor, der statt mit einer Nadel mit einer Düse für Pizzasoße ausgestattet ist. Statt einer Schallplatte dreht sich darauf ein Pizzaboden. Tatsächlich gibt es solch ein Gerät. Das Unternehmen Costco arbeitet mit der wohl leckersten Seite der Perfektion.

(Screenshot: Gizmodo)

Diese Werbung versteckt sich vor der Polizei

Internetseiten können schon lange Werbung schalten, die auf den Nutzer zugeschnitten ist. Eine Agentur in Russland ist jetzt einen Schritt weiter gegangen: Sie hat eine Außenwerbung kreiert, die sich versteckt, wenn die Polizei vorbeikommt.

(Foto: Shutterstock)

EU will britischen Porno-Filter kippen

Wer soll Pornografie aus dem Internet filtern – besorgte Eltern oder Provider? In Großbritannien machen das bislang die Provider, Pornos können allerdings auf Wunsch freigeschaltet werden. Das will die EU jetzt offenbar ändern.

(Foto: Gizmodo)

Jony Ive ist jetzt Chief Design Officer bei Apple

Auf Jony Ive, den ispirierenden Designer bei Apple, wartet eine neue Aufgabe: Er wird Chief Design Officer. In der neuen Postion wird er sich weniger um das Tagesgeschäft kümmern als das Design der Produkte und die Benutzerfreundlichkeit steuern.

(Bild: Shutterstock)

AdultFriendFinder: Hacker erbeuten Millionen intimer Nutzerdaten

Eine Kontaktbörse zu hacken sorgt sicherlich für interessantes Material – und genau dieser Supergau ist dem AdultFriendFinder passiert, der 64 Millionen Nutzer – davon 2,3 Millionen aus Deutschland haben soll. Ob es nun zu Erpressungen kommt, ist nicht abzusehen – aber immerhin sind 3,9 Millionen der Datensätze bereits veröffentlicht worden.

(Bild: PayPal)

Paypal zahlt 25 Millionen US-Dollar nach Beschwerde von Verbraucherschutzbehörde

Nachdem das Consumer Financial Protection Bureau (eine unabhängige US-amerikanische Verbraucherschutzbehörde für den Finanzsektor) eine Klage gegen Paypal einreichte, bestätigte der Bezahldienst noch am selben Tag, 15 Millionen US-Dollar an geschädigte Kunden zurückzuzahlen. Darüber hinaus zahlte er eine 10 Millionen US-Dollar hohe Geldstrafe an die Behörde.

Mario Kart trifft Mad Max in Mario Kart: Fury Road (Bild: Youtube)

Mario Kart: Fury Road – Nintendo-Raserei trifft Mad Max [Video]

Thank you Max! But Immortan Joe is in another castle: In diesem waghalsigen, pilzgepackten Action-Trailer treffen zwei Welten aufeinander, die eigentlich nur eines gemeinsam haben: Verfolgungsjagden. Das reicht aber bereits für ein erstklassiges Mashup: In Mario Kart: Fury Road trifft die kultige Nintendo-Reihe auf den jüngsten George Miller-Streifen:

Lego Dimensions Trailer mit Doc Brown (Bild: Youtube, WB)

Nach diesem Lego Dimensions-Trailer mit Doc Brown wünschen wir uns einen neuen Zurück in die Zukunft-Film

Im Oktober erscheint Lego Dimensions für PC und Konsolen. Darin können Baustein-Fans Abenteuer mit zahlreichen Charakteren unterschiedlicher Universen bestreiten, zum Beispiel Batman, Der Herr der Ringe und Zurück in die Zukunft. Im neuen Lego Dimensions-Trailer hilft Doc Brown (Christopher Lyod) beim Zusammenbau des Portals, welches die Universen miteinander verbindet und die Figuren zum Leben erweckt.

(Bild: Google)

Google arbeitet an intelligentem Teddy, der Kontaktaufnahme erkennt

Google hofft offenbar darauf, ein Bedürfnis nach sprechender künstlicher Intelligenz zu wecken, die man umarmen kann. Der Internetriese hat ein Patent für ein anthropomorphes Spielzeug angemeldet, welches etwas nach einer Mischung aus A.I. und Ted klingt. Der Roboter im Teddy- beziehungsweise Hasenfell kann über Gesichtserkennung feststellen, wenn er angesehen wird. Gruselig!

(Bild: Ebay)

Ebay will Treueprogramm Ebay+ in Deutschland testen

Vergleichbar mit Amazon Prime wird Ebay sein Kundentreueprogramm Ebay+ in der zweiten Jahreshälfte in Deutschland testen, bei welchem Nutzer gegen eine pauschale Gebühr schnelle, kostenlose Lieferung und Rücksendungen erhalten. Einen Teil der Kosten für Rückgaben will Ebay selbst tragen. Zunächst soll Ebay+ nur mit “ausgewählten Verkäufern” getestet werden.

NSA & GCHQ: auch App-Daten von Smartphone-Besitzern werden ausgespäht

NSA wollte Malware über Google Play Store verbreiten

The Intercept veröffentlichte neue Unterlagen aus dem Fundus des Whistleblowers Edward Snowden. Daraus geht hervor, dass der US-Auslandsgeheimdienst National Security Agency (NSA) wohl Malware für Android-Mobilgeräte über die App Stores von Google und Samsung in Umlauf bringen wollte.