Über Mathias Windhager

2013, gegen Ende seines Journalistik-Studiums verschlug es Mathias zu Gizmodo. Nachdem er dort ein fünfmonatiges Praktikum absolvierte, tippt er regelmäßig für euch. Besonders, wenn es um ausführliche Gaming-Tests geht, ist er mit Leidenschaft dabei.

(Bild: Jia Yueting)

Chinesischer Tech-CEO vergleicht Apple mit Hitler

Der CEO des chinesischen Videoportals Leshi TV, Jia Yueting, hat über seine offizielle Weibo-Präsenz, der größten chinesischen Mikroblogging-Seite, ein Bild veröffentlicht, auf welchem Adolf Hitler mit einem Apple-Logo am Arm abgebildet ist. Zweck des geschmacklosen Vergleichs ist wie so oft eine Marketing-Kampagne.

(Illustration: Butcher Billy)

8 Post-Punk Rockstars im Gewand von Superhelden

Butcher Billy ist kein Fremder im Internet: Der Künstler aus Brasilien ist für sein Spiel mit bekannten Ikonen der Popkultur bekannt und hat schön öfter reale Personen in seinen Werken in die Kostüme von Superhelden schlüpfen lassen. Hier seine acht aktuellsten Ergüsse, die sowohl Held als auch Rockstar erkennen lassen.

(Bild: George Mason University)

Studenten entwickeln handlichen Bass-Feuerlöscher

Ingenieure haben seit Jahren damit experimentiert, Flammen mittels Schallwellen zu löschen, doch es benötigte nun nur zwei Studenten, um das Konzept in ein erschwingliches und vor allem handliches Gerät zu verwandeln. Feuer mit Bass zu löschen könnte tatsächlich Zukunft haben und würde neue Einsatzmöglichkeiten erschließen.

(Bild: ZDNet.de)

Windows 10: Raubkopien erhalten Update, aber keine Lizenz

Auch Besitzer einer illegalen Kopie von Windows werden womöglich ein Update auf Windows 10 erhalten, wenn die Version dafür qualifiziert ist. Microsoft hat jedoch betont, dass diese Raubkopie dadurch nicht legal wird. Die Aktualisierung auf das neue Betriebssystem geht also nicht mit der Schenkung einer kostenlosen Lizenz an betroffene Versionen einher.

(Bild: Gizmodo.com)

Neun weitere virale Fake-Fotos [Galerie]

Wir haben neun frische Fakes für euch zusammengesucht, die in der Vergangenheit die Runde im Netz machten und für Diskussionen sorgten. Verspottete Paris Hilton arme Menschen oder haben Jack Nicholson und Heath Ledger ein Familienfoto als Joker aufgenommen? Vielleicht habt auch ihr eines dieser Fotos schon gesehen, doch bei allen handelt es sich um Täuschungen.

(Bild: CNET.com)

HTC One M7: Kein Update auf Android 5.1

Besitzer des HTC werden aller Voraussicht nach kein Update auf Android 5.1 erhalten, welches vor allem Bugfixes und Stabilitätsverbesserungen mit sich bringt. Nun fühlen sich Nutzer vom Unternehmen im Stich gelassen, HTC lasse sie mit einem fehlerhaften Betriebssystem zurück. Doch der Hersteller könnte seine Entscheidung noch einmal überdenken.

(Bild: Etsy)

22 Schmuckstücke, die nicht nur die Damen der Geekwelt zieren

Es ist längst nicht mehr verpönt, seine geekige Ader zum Ausdruck zu bringen. Wie ginge dies besser als durch Schmuck? Solltest auch du zeigen wollen, dass dein Herz nur für Mr. Spock schlägt, dein einziger Klempner Mario sein wird und du als Antwort auf die Frage nach deiner Konfession “Jedi” angibst, dann werden die folgenden Schmuckstücke genau in dein Verständnis von “Accessoir” fallen.

(Bild: Nikkei Technology)

ILY-A: Der mobile Helfer für alle Altersklassen

Aisin Seiki Co Ltd und das Chiba Insitute of Technologie haben am vergangenen Dienstag den “ILY-A” vorgestellt, ein dreirädriges Gefährt für eine Person. Der Roller kann auf vier Arten angewendet werden und soll somit für jede Generation einen Zweck erfüllen.

(Bild: Graham Fink)

Künstler Graham Fink malt Bilder mittels Eye-Tracking

Graham Fink ist ein Künstler mit einer unglaublichen Konzentration. Er muss es sein, denn er schafft es, Bilder zu zeichnen, in dem er sachte seinen Blick über einen Bildschirm schweifen lässt. Die Bewegungen seiner Augen werden mittels Eye-Tracking-Software auf die “Leinwand” übertragen.

apple watch

Kaufinteresse an Apple Watch laut Umfragen eher mäßig

In einigen Befragungen zeichnet sich ab, dass das Kaufinteresse an der Apple Watch nur mäßig ist. Rund zwei Drittel der Befragten gaben an, sich das Wearable nicht zu kaufen. Grund dafür ist wahrscheinlich der hohe Preis der Ambanduhr aus Cupertino. Angeblich soll Apple seine eigenen Erwartungen nach unten korrigiert haben und nur noch 3 statt 6 Millionen Exemplare bei Lieferanten bestellt haben.

(Bild: Heidi Jo Newberk) via gizmodo.com

Die Milchstraße hat offenbar verborgene Struktur und bisher unerwartete Größe

Unsere Galaxie ist nicht das, von dem wir bisher ausgingen, was sie wäre. Wie der Aufsatz Ringe und radiale Wellen in der Scheibe der Milchstraße im Astrophysical Journal enthüllt, müsste unsere Galaxie treffender als Milchwelle bezeichnet werden, wie obiges Bild verdeutlicht. Noch überraschender ist die Tatsache, dass die Milchstraße etwa 50 Prozent größer sei als bisher angenommen.