Phänomen iPhone – Warum frieren tausende vor Apple-Stores?

Wir verstehen es einfach nicht: Warum stehen über tausend höchstwahrscheinlich intelligente Menschen mehrere Stunden – manchen von ihnen sogar mehrere Tage – in Kälte und Regen von einem Geschäft, um ein Smartphone zu kaufen? Dieser Frage wollten wir auf den Grund gehen und gesellten uns am Verkaufsstart des iPhone 5S und iPhone 5C zu den Massen, die vor dem Apple-Store in München campierten.

„Weil ich es als erster haben will“, lautet die unbefriedigende Antwort von Ralf, der bereits seit knapp 49 Stunden vor dem hell erleuchtenden Laden ausharrt. Tatsächlich stand Ralf schon letztes Jahr als erster in der Reihe, wartete schon letztes Jahr zwei Tage unter kaltem bayerischem Himmel auf das aktuellste Apple iPhone. Wir haken nach, wollen wissen welchen Vorteil er vom letztjährigen Wartemarathon hatte. „Dass ich es vor allen anderen hatte“, antwortet er mit müden, leicht geröteten Augen. Wir verstehen es immer noch nicht. Wollen eine genauere Erklärung. „Weil es einfach schön ist, es als erstes zu haben.“ Ralf schaut uns erwartungsvoll an, hofft wir sind endlich zufrieden mit der Antwort, hofft wir lassen ihn endlich mit der offensichtlich unangenehmen Frage in Ruhe. Zufrieden sind wir mit der Antwort nicht. In Ruhe lassen wir ihn dennoch. Wahrscheinlich bekommt der arme Junge nach 49 Stunden Warten keinen geraden Gedanken mehr zusammen.

Wir versuchen an anderer Stelle eine Antwort auf unsere Frage zu finden. Dafür laufen wir an der knapp 200 Meter langen und geschätzt über 1.000 Menschen umfassenden Warteschlange entlang. Alles wirkt perfekt durchorganisiert. Dutzende Securitys ordnen die Reihen, schaffen Durchfahrtsgassen. Wer in der Reihe steht und auf die Toilette will oder was zu essen braucht gibt seinen Ausweis ab und darf sich bis zu 15 Minuten lang aus der Schlange lösen. Verschiedene Unternehmen verteilen Decken, Wasser, Kaffee und Schirme. Die Stimmung ist gut. Hier und da ruft einer übertrieben euphorisch „Samsuuung!“ was für einige Lacher sorgt.

der_letzte

Hinten angekommen fragen wir den letzten in der Reihe nach seiner Motivation, sich in die längste Schlange des Jahres einzureihen. Dieser Apple-Fan scheint besser geschlafen zu haben als Ralf ganz vorn. Zumindest bekommen wir eine verständlichere Antwort. „Es ist ein geiles Event! Man kommt mit den Leuten ins Gespräch, redet über die gleichen Themen. Vom Bäcker bis zum Anwalt treffen hier die unterschiedlichsten Leute aufeinander. Das macht einfach Spaß!“ Nun gut. „Man muss zugeben, Apple macht das geschickt. Am Anfang deuten sie dir an, dass es knapp wird und deswegen stehen hier jetzt 1.200 Leute. Im Prinzip müsste jeder weiter vorne ja wissen, dass sie nicht so früh kommen müssten. Sie bekommen auf jeden Fall ein iPhone. Die künstliche Verknappung scheint ganz hervorragend zu funktionieren.“ Ah, das macht Sinn.

  • Findest du den Preis des iPhone 5C angemessen?
  • Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Mittlerweile haben wir 7:55 Uhr. Der Apple Store steht kurz vor der Öffnung. Von außen hören wir, dass im Laden gejubelt wird. Offensichtlich stimmen sich die Apple-Store-Mitarbeiter schon mal ein. Kurz darauf stürmen die im Einheitsblau gekleideten Verkäufer aus der ersten Etage ins Erdgeschoss und grölen hinter noch verschlossenen Glastüren, was die Kehle hergibt. „iPhone, iPhone, iPhone!“ Wir fühlen uns ob dieser Schlachtrufe fast schon wie beim Champions-League-Gewinn der Lieblingsmannschaft.

Wie gefällt dir iOS7?

Endlich gehen die Türen auf. Ralf tapselt schnellen Schrittes hinein, flankiert von 20 Apple-Mitarbeitern. Sie jubeln ihm zu pfeifen, tanzen und erzeugen Laola-Wellen. Entweder diese Mitarbeiter sind tatsächlich überzeugt vom neuen iPhone oder man hat ihnen eine Überdosis Amphetamin in den Espresso gerührt. Vielleicht sind sie aber auch nur verdammt gute Schauspieler.

einmarsch

Nicht einmal ein Minute später ist Ralf schon wieder auf dem Weg nach draußen. Stolz reckt er zusammen mit dem Zweiten aus der Warteschlange ein iPhone 5C in Grün in die Höhe und stellt sich dem Blitzlichtgewitter der versammelten Journalisten. Ein iPhone 5C in Grün? Ja, ein iPhone 5C in Grün. Warum man ihm gerade diese Version des neuen Apple-Smartphones in die Hand gedrückt hat, ist uns ein Rätsel.

Überhaupt war das Herauslaufen mit dem angeblich frisch gekauften iPhone von vorne bis hinten inszeniert. Ralf hat sich eigentlich gar kein grünes iPhone 5C gekauft – er musste es wieder abgeben sobald die Journalisten genug von ihm hatten und sich anderen Motiven zuwendeten. Glück gehabt, Ralf.

15 Minuten später sahen wir Ralf wieder. Er stand sichtlich verwirrt und leicht verärgert im ersten Stock des Stores. Überall um ihn herum wurden fleißig iPhones verkauft – nicht aber an Ralf. „Ich habe noch keinen Mitarbeiter, der sich um mich kümmert.“ Armer Ralf.

iPhone 5S Hands-On – Die ersten Eindrücke in der Zusammenfassung

Zumindest hat ihm das 49-stündige Warten vor dem Apple Store seine ganz eigenen 15 Minuten Ruhm im Jahr 2013 beschert. Wir sind gespannt, ob wir Ralf auch im nächsten Jahr in erster Reihe vor dem Apple Store sehen. Denn eines ist sicher: Das nächste iPhone kommt bestimmt und es werden sich wieder Aberhunderte zum Launch vor dem Apple-Store sammeln.

  • Würdest du ein gold-farbenes Smartphone kaufen?
  • Ergebnisse

Loading ... Loading ...
Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

17 Antworten auf Phänomen iPhone – Warum frieren tausende vor Apple-Stores?

  1. Horst lampe 20 Sep 2013, 13:37

    Na, da hätte ich aber an Ralf’s Stelle am liebsten Feuer in jeder Ecke gelegt. Wenn man ungefragt als Teil eines medialen Ereignissen mißbracht wird. Fair wäre es gewesen, dass er als Belonung fürs warten und das schaulaufen trotzdem das “ERSTE” IPhone bekommen hätte. So hatte er seine 15 Minuten “Ruhm” als kostenloser Werbeartikel. Sowas finde ich eine bodenlose Frechheit.

    • ReeBo 20 Sep 2013, 14:09

      klingt wie mich wie schauspielerei … ich würde mir doch nach so langer Zeit nicht irgendein Handy in die Hand drücken lassen und es zur Schau stellen, sondern will MEIN EierPhone vorzeigen.

  2. Holomud 20 Sep 2013, 14:10

    Ach herrjeh… ist das langweilig.
    Naja, wenn’s die Leute brauchen – dann können es die Applestore-Leute den Fans auch richtig Plastik-mäßig besorgen… Wenn alle glücklich sind, bitteschön.
    Seltsame Gebärden. Ich find es irgendwie eklig (Gerade wenn man noch verarscht und medial ausgeschlachtet wird).

  3. SELL 20 Sep 2013, 14:12

    Warum stehen über tausend Apfel- Süchtige,
    mehrere Stunden oder sogar mehrere Tage – in Kälte und Regen von einem Geschäft,
    um ein überteuertes iphone zu kaufen ???
    >
    So süchtig nach iphone zu sein ist MEGA- peinlich…
    Haben die keine anderen Werte bzw. Selbstwert ?
    Niemand würde so lange wegen seiner Lebenspartner/in oder aus anderen Anlass anstehen.
    Nicht mal 10 % der Zeit.
    >
    Daher muss es schon krankhaft sein.
    Apple / iPhone- Hype- Sucht…
    Die haben nötig das „HABEN statt zu SEIN“
    Ob die Krankenkassen gegen Apfel- Sucht Therapien bewilligen ?

  4. DL 20 Sep 2013, 15:37

    Ich Finde der Artikel ist hier mal richtig schön geschrieben…nur so nebenbei…

    • Matthias Sternkopf 20 Sep 2013, 16:11

      Dankeschön! :)

  5. Tino 20 Sep 2013, 17:49

    weiß denn nun jemand ob der arme Ralf sein Iphone noch bekommen hat oder immer noch auf den Apple Mitarbeiter wartet. Ganz im Ernst ein schönes Gerät ich habs mir auch geholt bin heute morgen um 09:30 Uhr aufgestanden 10 Minuten zum O2 Shop in der Nähe gefahren war um 10 Uhr beim aufmachen des Ladens der Erste weit und breit hab in ruhe mein Iphone 5S geholt und war keine 20 Minuten später auch schon wieder zu Hause. Nach mir waren vielleicht noch 2 – 3 die dann auch kamen und eins wollten und auch bekommen haben. Also wieso der Stress mich Stundenlang in eine Reihe zu stellen. Sorry das wär mir dann auch etwas zu Blöd ^^ … in diesem Sinne steht mal schön die Provider haben eh mehr Geräte bekommen als die Apple Stores selbst ;-)

  6. teppich 20 Sep 2013, 18:03

    So sieht also die anspruchsvolle Kundschaft aus die sich nicht mit Ramsch zufrieden gibt. Anscheinend hat das 5c also doch geschafft die SamsungGalaxyPlastikHartz4-Käufer anzusprechen.

  7. peter 20 Sep 2013, 21:08

    um die frage in der überschrift zu beantworten:
    weil es krasse vollidioten sind.

    bitte.

    lg

  8. MaPäter 21 Sep 2013, 5:57

    Ha! Sage ich…diese Idioten! Stellen sich stunden lang in eine Schlange. Und wofür?? Fürn Smartphone??? Die sind doch nicht ganz sauber.

    Gamescom 2013 war wieder mal klasse.
    …diese apple dummchen.. tz tz tz

  9. joe 21 Sep 2013, 7:17

    ich finde es auch dumm aufgrund der medialen aufmerksamkeit usw usw.

    fragt mal die jungs aus dem forum mactechnews.de. für die völlig ok in due reihe zu stellen. wenn man sagt das es dumm ist, dann ist man ein Apple miesmacher. voll krank.

  10. Ocram 21 Sep 2013, 8:07

    klarer Fall von Stockholm Syndrom

    • Marc 21 Sep 2013, 10:26

      Klarer Fall von Dummheit…

      Dieser Kommentar erhielt zu viele negative Bewertungen. Bitte klicken, um ihn anzuzeigen.
      • Ocram 21 Sep 2013, 10:42

        Ja, das auch. Schön, dass du dein und deiner Konsorten Problem erkannt hast. Selbsterkenntnis soll ja der erste Schritt zur Besserung sein.

  11. SELL 22 Sep 2013, 11:49

    In den USA ist es gleich an mehreren Orten zu bizarren Szenen gekommen. Um sich anstelle eines echten Interessenten möglichst frühzeitig in der Schlange für das iPhone 5s anzustellen, wurde Obdachlosen in verschiedenen Städten von Leuten versprochen, sie würden Geld, Zigaretten und/oder Essen erhalten.
    >
    U.a. in Pasadena kam es aber in der Schlange vor dem Apple Store noch zu Übergriffen und Prügeleien, weshalb die Polizei zwei Beteiligte festnehmen musste. Eine der Prügeleien entstand zwischen Obdachlosen und jemandem, der sie “angeheuert” hatte, für ihn in der Schlange zu stehen. Unzufriedenheit für die Bezahlung soll der Grund für die Prügelei gewesen sein. Das berichtet die L.A. Times.
    >
    Berichtete u.a. auch n-tv am 22.09.2013 gegen 11:07
    >
    Das belegt das nicht alle 100 % der für iphone Anstehenden dumm sind,
    sonden das es auch skrupellose Betrüger in Masse der Apple Käufer gibt.

  12. Dingenskirchen 25 Sep 2013, 0:29

    Andere Frage, gleiche Antwort: Phänomen Apple – warum schmeißen zig Prollphone-Besitzer ihre Gadgets ins Wasser, weil sie im Internet gelesen haben, dass iOS 7 das Ding wasserdicht macht? (http://ml.spiegel.de/article.do?id=924267)
    Weil Apples Kunden schlicht nicht die hellsten Kerzen auf der Torte sind.