Der Weltraum wird grün: NASA will Salat an Bord der ISS züchten

salat

Astronautennahrung kennt man bislang vor allem als in kleinen Tütchen verpackte Flüssigkeit voller Nährstoffe. Jetzt will die NASA zum ersten Mal frische Lebensmittel für die Astronauten züchten - an Bord der ISS.

In einer Höhe von 400 Kilometern umkreist die Internationale Raumstation ISS die Erde. Ausgerechnet hier will die NASA nun frisches Gemüse züchten? Die Astronauten zumindest dürfte es freuen, müssen sie sich doch hauptsächlich von speziell verarbeiteter Astronautennahrung ernähren. Und das tagein, tagaus.

VEGGIE nennt sich das Progamm, mit dem die NASA jetzt Gemüsegärten im Orbit ermöglichen will. Im Dezember sollen sechs Salatköpfe an Bord der ISS unter speziellem neonpinkem LED-Licht gezüchtet werden. Dauerhaft kann die Crew der ISS mit ein paar Salatblättern freilich nicht ernährt werden. Doch die NASA erhofft sich durch das Experiment neue Erkenntnisse zu der Frage, wie menschliches Leben auch jenseits der Erde möglich gemacht werden könnte. Daneben soll das Projekt auch psychologische Effekte auf die Astronauten haben, die ihre Freizeit bald mit Gartenarbeit – wenn auch noch im Miniaturmaßstab – verbringen könnten.

Einziger Wermutstropfen für die Astronauten: die ersten geernteten Salatköpfe dürfen nicht gegessen werden, sondern werden eingefroren und zu Untersuchungszwecken zurück zur Erde geschickt.

[Modern Farmer via gizmodo.com; Foto: Stephen Allen]

Tags :
  1. Also so dramatisch ist es nun nicht mehr mit der Astronautennahrung! Und auch mit der Darbietungsform. Da hat sich inzwischen extrem viel gebessert. Und immer wieder werden auch “Sonderwünsche” angeliefert. Ich denke mal, da ist manche Betriebskantine nicht so qualitativ gut.
    Das Problem ist eher, daß die Geschmacksempfindung nicht so gut funktioniert. Das hängt z.T. mit der verminderten Taktilität zusammen. Man kann (und sollte) das eben nicht mit Überwürzung ausgleichen. Für die Astronauten heißt das – da müssen wir durch ….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising