Tschüss, Schlamm: Waschstraße für Fahrräder

ku-bigpic

Bislang kann man sein Fahrrad nur per Hand oder in einer Selbstwaschanlage säubern, doch nun gibt es eine vollautomatische Waschstraße, die wie bei Autos funktioniert.

Die QBike-Waschstraße ist natürlich deutlich kompakter als ihr Pendant für Autos, aber eigentlich funktioniert sie nach dem gleichen Prinzip. Das Fahrrad wird an Lenker und Sattel eingespannt, in den Waschraum befördert und die Tür geschlossen. Dann sorgen Düsen dafür, dass sämtlicher Dreck vom Rad gewaschen wird.

Allerdings muss der Anwender sein Rad noch selbst abtrocknen. In der Regel wird man sich vermutlich auf Handgriffe und Sattel beschränken. Qbike stammt aus Italien und kostet 2.000 US-Dollar. Es dürfe angesichts dieses Preises anzunehmen sein, dass auch ganz verrückte Radfahrer sich das Teil in die Garage stellen. Eigentlich ist QBike aber als öffentliche Waschstraße mit Münzeinwurf geplant.

[Via QBike, gizmodo.com]

Tags :