Lecker! Biologisch abbaubares Besteck im Gemüse-Design

Sie sehen aus wie Fenchel, Karotten oder Sellerie – sind aber Gabeln oder Messer. Die Studentin Deng Qiyun hat Besteck entworfen, das nicht nur optisch an Gemüse erinnert, sondern auch noch biologisch abbaubar ist.

Zugegeben, essen kann man das Besteck nicht, auch wenn es auf den ersten Blick so aussehen mag. Aber immerhin ist es umweltfreundlicher als herkömmliches Einwegbesteck, denn es lässt sich biologisch abbauen. Die Gabeln, Messer und Löffel bestehen aus Polylactiden (PLA), Kunststoffen, die aus Rohstoffen wie Stärke oder Pflanzenfett gewonnen werden. Und diese bauen sich mit der Zeit von selbst ab.

Noch sind die Entwürfe der Nachwuchsdesignerin Deng, die an der Schweizer École cantonale d’art de Lausanne studiert, reine Studien. Aber sie machen Appetit auf mehr.

[gizmodo.com, CargoCollective, This is Colossal]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

3 Antworten auf Lecker! Biologisch abbaubares Besteck im Gemüse-Design

  1. Joee 08 Aug 2013, 9:10

    gute idee für massenveranstaltungen usw. wie steht es aber im haushalt? wie lange halten sie aus?

    energetisch stelle ich mir metallbesteck vorteilhafter vor (>20 jahre).

    • Schussel 08 Aug 2013, 11:28

      Ich denke mal, dass dieses Besteck auch “nur” als Ersatz für Einwegbesteck gedacht ist.

  2. netsurfer912 08 Aug 2013, 14:55

    Sieht zwar ziemlich hässlich aus, würde als Einwegbesteck aber echt ne Menge bringen. Biologisch abbaubares Plastik gibt es übrigens schon etwas länger. Ob das nun unbedingt Polyactide sind weiss allerdings nicht.