Apple veröffentlicht die fünfte Beta-Version von iOS7

Rund eine Woche nach Erscheinen der Beta 4 bringt Apple nun für seine Entwickler die nächste Version von iOS7 heraus. Die Performance wurde erhört, Fehler behoben, und die Einstellungsmenüs verbessert.


Die etwa 130 MByte große Version steht zum Download bereit. Nachdem bei der Vorgängerversion iOS7 Beta 4 deutliche Veränderungen wahrgenommen wurden, befindet sich iOS7 langsam auf der Zielgerade. Die Änderungen sind eher optischer Natur, die Funktionen nur geringfügig verändert worden. Dafür ist die Leistung erhöht worden.
Leichter zu unterscheiden sind jetzt die Icons im Einstellungsmenü. Diese wurden vollständig überarbeitet. Darüber hinaus hat Apple den Ausschalt-Schieberegler überarbeitet.

Wer iOS7 ohne Entwickleraccount ausprobieren möchte, findet bei Caschys Blog eine Anleitung. Zahlreiche Vermutungen lassen darauf schließen, dass Apple die finale Version von iOS7 kurz vor Verkaufsstart des nächsten iPhones freigeben wird. Bis dahin werden laut Apple noch mindestens zwei weitere Beta-Versionen folgen.

[Quelle: macerkopf.degolem.de]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

12 Antworten auf Apple veröffentlicht die fünfte Beta-Version von iOS7

  1. rchtschrbnz 07 Aug 2013, 17:42

    “Die Performance wurde erhört”
    Na endlich, dann jammert sie jetzt vielleicht nicht mehr ;-)

    • mimimi 11 Aug 2013, 10:53

      Lustig, wie lange so ein peinlicher Fehler in einer Meldung stehen bleibt. Gizmodo ist eben Rotz.

  2. Gnubbel 07 Aug 2013, 18:02

    “Bis dahin werden laut Apple noch mindestens zwei weitere Beta-Versionen folgen.”

    Quelle bitte!!! Seit wann gibt Apple bekannt, wann der Goldmaster rauskommt und wie viele Betas noch folgen?

    • Quelle: Terry Pratchett 07 Aug 2013, 18:57

      “multiple exclamation marks are a sure sign of a diseased mind”

  3. Klaus Fixiermittel 08 Aug 2013, 8:11

    Hey :D Endlich rennen auch PopCap Games und SkyGo wieder. Nähert sich jetzt doch mit großen schritten der Golden Master.

  4. SELL 08 Aug 2013, 11:21

    Das hilft leider auch nicht weiter, iOS geht wie Apple den Bach ab, sieht man deutlich an den Verkaufszahlen und der ins bodenlose sinkenden Apple Aktie. Tja Marc(o), dumm gelaufen!

    • Gnubbel 08 Aug 2013, 11:56

      Wen willst du mit deiner Trollerei überzeugen. Seit Tagen steigt die Apple Aktie und Samsung verliert jeden Tag mehr an Wert. Wenn es mit einem den Bach ab geht dann bestimmt nicht Apple.

    • Marco 08 Aug 2013, 14:54

      Bist du eigentlich wirklich so blöd, oder tust du bloß so?
      Ich habe dir schon mal geschrieben, dass es genau anders herum ist. Aber bitte, gerne schreibe ich es noch mal.
      Apple Aktie: 464,98 Kapital 422,4 Milliarden
      Samsung Aktie 413,16 Kapital 108,1 Milliarden
      Alleine die letzten Tage 16,84 weniger.
      Und ich habe dir auch schon mal erklärt, woran das liegt. Man hat bei den Quartalszahlen genau wie bei Apple mehr erwartet, obwohl man ein Rekordergebnis eingefahren hat. Das hat rein gar nichts mit dem zu tun, was du denkst. Und bei einem kannst du dir sicher sein, bis Ende des Jahres steigt die Aktie wieder, undzwar deutlich.
      Erst dachte ich immer, du willst das nicht verstehen. Mittlerweile weiß ich, du kannst es nicht verstehen.

      • hurtz! 09 Aug 2013, 13:45

        Jo, alles komplett andersrum. Dass Apple seit einem Jahr 25 % verloren hat (seit dem Höchststand am 19. September 2012 sogar fast 35 %), dringt nicht durch Reality Distortion Field
        Dass sich inzwischen sogar der Apple-Aufsichtsrat zu Wort meldet und sich negativ zur Innovationsgeschwindigkeit (Die de facto gar nicht abgenommen hat. Die war schon immer niedrig. Steve Jobs war nur ein besserer Verkäufer.) der Firma äußert, auch nicht.

      • Marco 09 Aug 2013, 14:48

        Liest du die Erklärung, bist du schlauer. Oder ist das schon zu schwierig? Und das sich der Aufsichtsrat dazu äußert, kann ja nur von Vorteil sein. Das die Innovationen in letzter Zeit etwas auf der Strecke geblieben sind, sehe ich ja auch so.
        Hier kannst du das auch noch mal nachlesen, falls du es besser weißt, oder glaubst, besser zu wissen.
        n24.de/n24/Nachrichten/Wirtschaft/d/3055666/apple-aktie-faellt-unter-400-dollar.html

      • hurtz! 09 Aug 2013, 15:44

        Also, Fakt ist, dass Apple seit einem Jahr deutlich an “Wert” (wobei Börsenwert und Wert ja durchaus zwei verschiedene Sachen sind) verloren hat. Kurzfristige Effekte, die man sieht, wenn man ein paar Tage betrachtet, können das nicht wegdiskutieren.
        Dass Apple deswegen noch lange nicht, wie der Kloppi da oben schreibt, den Bach runter geht oder die Aktie ins Bodenlose stürzt, ist davon völlig unabhängig. Aktienbesitzer, die ihre Papiere damals im Zuge der “wertvollstes Unternehmen ALLER ZEITEN”-Euphorie gekauft haben, dürfen sich aber durchaus Sorgen machen. In erster Linie um ihre Intelligenz.

      • Marco 09 Aug 2013, 16:17

        Alles richtig so. Viele sind aber immer noch der Meinung, dass Apple Jahr für Jahr neue Märkte erobern müßte. Wer darüber nachdenkt wird merken, dass das gar nicht möglich ist. Und wenn das halt im Moment nicht möglich ist, sollte man das vorhandene weiterentwickeln, was sie ja auch machen. Und wenn die Zeit reif ist, für eine Uhr, oder ein TV-Gerät, oder weiß der Geier was, dann wird sich das zeigen. Ich glaube allerdings auch, dass so etwas wie iPhone, oder iPad(am Erfolg gemessen) nicht so leicht nachzumachen ist. Die Analysten( siehe Jefferies, Global Equities, und Konsorten) erwarten viel, meißtens zu viel. Hat man ja auch bei Samsung gesehen. Die hatten im letzten Quartal hervorragende Umsätze, aber die Analysten haben wieder mal zu viel erwartet, und dann sinkt die Aktie.
        Und wenn man kein Aktionär ist, sollte man sich darüber auch nicht zu viel den Kopf zerbrechen. ;-)