Al-Qaida verwandelt Klamotten mit Flüssigkeiten in Sprengstoffe

ku-bigpic (1)

Der US-Nachrichtensender ABC News berichtet, dass es Al-Qaida gelungen sei, eine neue Generation von Flüssigkeitssprengstoffen für einen möglichen Angriff herzustellen. Das dumme daran: Die Bombe kann mit herkömmlichen Sicherheitsmaßnahmen nicht entdeckt werden. Die US-Offiziellen bezeichnen die Methode sogar als genial. Na dann, viel Spaß beim Nacktfliegen.

Das neue Bombenmaterial soll angeblich als Flüssigkeit auf Klamotten aufgetragen werden können. Wenn es getrocknet ist, entsteht daraus ein Explosivstoff. ABC News bezieht sich bei seinen Angaben auf zwei Regierungsangestellte, die von der neuen Technik berichteten.

Wir werden sicherlich bald sehen, ob die Sicherheitsbehörden Maßnahmen ergreifen werden, mit dieser neuen Bedrohung umzugehen. Werden vor dem Flug künftig offizielle “Reiseklamotten” ausgehändigt, damit wir nicht nackt reisen müssen?

[Via ABC News, gizmodo.com]

Bild: Jose Gil/Shutterstock]

Tags :