Michael McMaster erklärt den Aufbau seines Wall-E Roboters [Video]

walle

Der kleine Roboter Wall-E wird uns immer daran erinnern, dass der aktuelle Weg der technologischen Entwicklung zu Umweltzerstörung und Niedergang der Menschheit führen könnte. In einer letzten großen Tat der menschlichen Spezies hat ein Team um Michael McMaster jetzt eine reale und funktionsfähige Version des Roboters gebaut.

Das Team hatte bereits Erfahrung durch den Nachbau von R2-D2, Wall-E stellte seine Erbauer aber vor neue Herausforderungen und spannte sie so 5 Jahre ein. Für das Design musste die animierte Version im Film als Orientierung herhalten. Hierbei stellte sich aber heraus, dass die Proportionen des Roboters im Film nicht immer gleich sind.

Außerdem erfordert Wall-Es Kopf im Vergleich zu R2-D2 ein wesentlich komplizierteres Bewegungssystem. Um präzise Servomotern nutzen zu können, wurde der Kopf aus einer Hartschaumplatte gefertigt. Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen und bringt auf jeden Fall den Charme von Wall-E rüber. [Tested]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising