Konzeptzeichnungen zeigen, wie sich die NASA in den 1970ern Weltraumstationen vorstellte [Galerie]

weltraumstationen1

Vor vierzig Jahren befand man sich immer noch im Rausch der Erfolge der bemannten Raumfahrt und ein stetiger Fortschritt ins All schien unaufhaltbar. Und tatsächlich erreichte mit Curiosity ein zumindest mechanisches Wesen den Mars und die Nationen treffen sich heute in einer international geführten Weltraumstation. Gerade letztere erfüllt aber nur in Ansätzen das, was man sich in den 1970ern ausgemalt hat.

In diesen Jahren führten NASA Forscher einige Studien durch, die untersuchten, wie die Menschheit sich ein Leben im All aufbauen könnte. Die Ergebnisse wurden anschließend von Künstlern in Konzeptzeichnungen dargestellt. Die Zeichnungen sind von einem absoluten Fortschrittsglauben geprägt und zeigen gutbürgerliche Vorstadtsiedlungen mit Gärten und Spielplätzen oder komplette Bauernhöfe.

Aber auch die Ideen von Filmen wie 2001: Odyssee im Weltraum kann man in den Bildern wiedererkennen – wie vor allem das zentrifugale Design der Stationen zeigt. [Space.com]

Bild 1 von 9

weltraumstationen2

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising