Test: Ultra Go mini Power Station – der Aluminium-Ladeblock [Galerie]

ultra_go_gizranked

Zugegeben: Externe Akkustationen um mobile Endgeräte aus ihrer Ladestandsnot zu befreien gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Trotzdem will die uns vorliegende Ultra Go mini Power Station von Calibre Style einiges besser machen als die Konkurrenz - sowohl optisch, als auch technisch. Wir haben uns die Ultra Go mini Power Station genauer angeschaut und verraten dir in unserem Test, ob sich die Investition lohnt.

Optisch und haptisch macht die Ultra Go mini Power Station einiges her. Sie wurde ähnlich wie ein Macbook aus einem Aluminiumblock gefräst und hat entsprechend sehr geringe Spaltmaße und den von vielen geliebten kühl-minimalistischen Apple-Look. Verschließ die Plastikklappe in Alu-Optik die beiden Ports erinnert die Ultra Go mini Power Station tatsächlich an einen schlichten Aluminiumblock – keine Knöpfe oder Schrauben stören den cleanen Look. Dabei bleibt der 2013 Red Dot Design Award Gewinner trotz einer Akku-Kapazität von 3.500 mAh mit seinen 135 Gramm angenehm portabel. Diese Akkukapazität sollte für eigentlich so ziemlich jedes am Markt erhältliche Smartphone für eine komplette Akkuladung sorgen. Dank seiner Maße von 77 mal 77 mal 11 Millimeter trägt die Ultra Go mini Power Station auch in der Jacken- oder Hosentasche nicht zu sehr auf.

Die vibrierende Power Station

Laut dem Hersteller Calibre Style soll die Ultra Go mini Power Station der einzige externe Akku mit einer Vibrationsbenachrichtigung sein. Sobald die magnetisch befestigte Plastikabdeckung von den Ports befreit wird vibriert die Ultra Go mini Power Station bis zu vier Mal entsprechend ihres Akkuladezustands. Apropos Plastikabdeckung der USB-Ports: der kleiner Deckel in Alu-Optik wirkt leider alles andere als haltbar. Sobald man die ein Seite des Deckels löst und die Abdeckung leicht öffnet offenbart sich ein winziger Plastikpfropfen der die Abdeckung davor bewahren soll sich selbstständig zu machen. Wir konnten uns beim Test leicht vorstellen, dass dieser Plastikpfropfen früher oder später bricht.

Ultra Go mini

Bild 1 von 15

Ultra Go mini

Gut hat uns gefallen, dass die Ultra Go mini Power Station komplett auf proprietäre Anschlüsse verzichtet. Zum Laden des Ultra Go mini wird der microUSB-Port genutzt. Soll die Ultra Go mini Power Station ihren Saft an ein mobiles Gerät übertragen, wird ein normaler USB-Port genutzt. Neben einer gut verarbeiteten Stofftasche zur Aufbewahrung liegt der Verpackung außerdem ein weniger gut verarbeitetes microUSB- auf USB-Kabel bei.

Neben der uns vorliegenden “Metal Silver”-Version aus gebüstetem Aluminium gibt es außerdem die Varianten in “Titanium Grey”, “Burgundy Red” und “Charcoal Black”. Derzeit befindet sich Calibre Style in Verhandlung mit deutschen Distributoren im die Ultra Go mini Power Station auch hierzulande anbieten zu können. In naher Zukunft so auch ein Online-Shop gelauncht werden. Die UVP (unverbindliche Preisempfehlung) liegt bei Ultra Go mini bei 59,99 Euro. Mehrt Informationen zur Ultra Go mini Power Station und weiteren Calibre Style Produkten findest du auf www.calibre-style.com. Bei Interesse kannst du dich auch direkt bei den Herstellern unter sales@calibre-style.com melden.

ultragomini_feature_breit

Auf einen Blick:

Herstellerangaben
– 2013 Red Dot Design Award Gewinner
– Schraubenloser Aluminium-Body
– LED-Anzeige
– Vibrationen verraten Ladestand
– 4 Vibrationen – bis 100 Prozent
– 3 Vibrationen – bis 75 Prozent
– 2 Vibrationen – bis 50 Prozent
– 1 Vibration – bis 25 Prozent
– Erhältlich in den Farben: “Titanium Grey”, “Burgundy Red”, “Charcoal Black” und “Metal Silver”
Lieferumfang: Ultra Go mini Power Station, Stofftasche, microUSB- auf USB-Kabel
– Maße: 77 mal 77 mal 11 Millimeter
– Gewicht: 135 Gramm
– Akkukapazität: 3.500 mAh
– UVP: 59,99 Euro

gizrank-big-45

Pros
+ tolle Verarbeitung aus Aluminium
+ recht hohe Kapazität bei geringem Gewicht
+ Standardports zu Laden und Entladen

Cons
– Wackelige Abdeckung der Ports
– Hoher Preis

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising