Yuilop – Konkurrenz für WhatsApp und Skype

Messenger erobern im Moment unsere Kommunikationswelt. Skype, WhatsApp, Viber und der Facebook Messenger sind dabei die bekanntesten App-Angebote. Jeder Smartphone-User wird auch den einen oder anderen Messenger-Dienst nutzen – oder wahrscheinlich auch alle vier oben genannten Apps besitzen. Aber kennt ihr schon Yuilop? Mit diesem Messenger wird für euch sogar das Telefonieren kostenlos.

Das recht junge Unternehmen namens Yuilop wurde 2011 vom ehemaligen simyo CEO gegründet. Der hauseigene Messenger ermöglicht, ähnlich wie seine große Konkurrenz, das kostenlose Schreiben von Kurznachrichten über die App. Zusätzlich haben die Entwickler aber noch weiter gedacht und ihr Angebot auf kostenfreie Telefonie und Kurznachrichten in andere Netze erweitert. Solange ihr mit Freunden Telefonieren und Schreiben wollt die auch Yuilop haben, ist für alle Beteiligten der Service kostenlos. Einzige Voraussetzung: Eine Internetverbindung (mobil oder WiFi). Ihr erhaltet auch eine eigene Yuilop-Telefonnummer, wenn ihr das denn wollt. Die Telefonie klappt auch trotzdem, solange einer der Anwender die Nummer freigeschalten hat.

Wer aber auch gerne mit Menschen schreibt, welche noch kein Yuilop haben, der kann das auch machen. Dieser Service dürfte wohl ein Novum unter den bisherigen Messengern bedeuten, denn anders als bei Skype, WhatsApp und Co. müssen nicht alle die App besitzen. Dieser Service ist auch (bedingt) kostenfrei. Ihr müsst lediglich sogenannte “Energy” sammeln, die ihr durch Chatten, Weiterempfehlen oder den Download von gesponserten Apps erhaltet. Und wem das zu umständlich sein sollte, der muss seine Freunde dann einfach doch überreden Yuilop herunterzuladen – das hat schließlich auch schon bei WhatsApp funktioniert.

Probiert es einfach einmal aus. Bei unserem ersten Eindruck waren wir vom System der App regelrecht begeistert. Aktuell konnten wir auch noch keine negativen Aspekte herausfinden. Wer schon mehr Erfahrung mit Yuilop haben sollte, darf das auch gerne in den Kommentaren mitteilen.

Die Tabelle zeigt auf, welche Services Yuilop im Vergleich zu der Konkurrenz kostenfrei anbietet:

Die Tabelle stammt zwar von Yuilop selbst, doch dürfte ihr Inhalt trotzdem der Wahrheit entsprechen.

Die Tabelle stammt zwar von Yuilop selbst, doch dürfte ihr Inhalt trotzdem der Wahrheit entsprechen.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

11 Antworten auf Yuilop – Konkurrenz für WhatsApp und Skype

  1. calvin candy 07 Jul 2013, 9:55

    Schöne Werbung! Aber bei mir kamen Nachrichten in Yuilop oft nicht an bzw. habe ich auch oft keine empfangen.
    Außerdem wollen die auch jede Menge Daten von einem und leiten Standardmäßig SMS in die App um was ist gar nicht will.

    • Hans Maulwurf 07 Jul 2013, 18:46

      Wann hattest Du die App denn getestet? Am Anfang (im Betastadium) war es tatsächlich nicht sehr zuverlässig. Aber inzwischen sollte es eigentlich gehen. Whats App zickt nebenbei bemerkt auch manchmal rum. Wegen der umgeleiteten SMS kann ich nicht nachvollziehen. Zumindest auf dem iPhone passierte das nicht. Vielleicht hatte man die Antowort auch auf die Yuilopnummer gesendet? Dann ist es ja logisch, dass die Antwort dort ankommt…

  2. Macruebe 07 Jul 2013, 10:09

    Wie ist es mit der Sicherheit? Wird alles zuvor auf den Endgeräten verschlüsselt oder überhaupt nicht? Sehe das ziemlich skeptisch bei solchen Anbietern. Aktuell kann ich jedem nur die App Threema empfehlen um zu verhindern dass sämtliche Unterhaltungen gespeichert werden von Dritten.

  3. DerJochen 07 Jul 2013, 12:27

    Toller Werbetext, nur sollte man Werbung auch als solche kennzeichnen.

  4. Blarks 07 Jul 2013, 12:27

    Also, kann ich von Yuilop aus Leute mit Skype & WhatsApp erreichen ? Zumindest verstehe ich den Artikel so.
    Dann wäre das echt der Hammer und sofort meins!

    • Hans Maulwurf 07 Jul 2013, 18:41

      Klar kannst Du das… Via SMS. -.- Die App bietet Dir eben für Deine Aktivitäten Credits in Form von Energy und damit kann man SMS versenden oder auch Anrufe zu nicht Yuilop Teilnehmern tätigen.

  5. Leon 08 Jul 2013, 8:22

    So ein Schwachsinn, um telefonieren zu können, muss man APPS RUNTERLADEN (wie bei apptrailers etc.) um einzelne minuten freizuschalten -.- so ein dreck

  6. Lenz Nölkel 08 Jul 2013, 9:23

    Nein Leon, um kostenlos telefonieren zu können benötigen beide nur die eine App yuilop. Der Download weiterer Apps ist dann nicht relevant.

  7. test_baer 08 Jul 2013, 17:46

    kurzer test…
    ich installier die app… geht schnell und sauber, icon ist sehr schön,… starte die app, sehr schnell und dann kommt eine meldung: “we send all your contscts to our servers…”
    ab da hab ich nicht mehr weitergelesen, die app geschlossen und deinstalliert!
    -> ich meine… was soll der scheiß?

  8. gast 08 Jul 2013, 17:50

    womit finanzieren die sich ? außerdem gab es vor yuliop noch ringer.

  9. Chris 10 Jul 2013, 14:51

    Kein Wort zum Datenschutz, kein Wort zur Sicherheit. Nur 1:1 den Werbetext kopiert. Das es ähnliche Angebote auch von seriösen Anbietern gibt wird ignoriert. Eure Artikel werden immer peinlicher. Ich hoffe die Firmen bezahlen euch wenigstens anständig dafür.