Francisco: 1.000 Schiffspassagiere pflügen mit 107 km/ h durchs Meer

k-bigpic-45

Die Francisco ist ein riesiger Katamaran, der mit modifizierten Flugzeugturbinen angetrieben wird. Damit werden Pendler über den Fluß Plate mit über 100 km/h befördert - schneller als mit jedem anderen Passagierschiff der Welt.

Die australische Werft Incat hat die Francisco im Auftrag von Buquebus gebaut. Benannt wurde sie nach Papst Franziskus. Damit soll ein Schiffspendelverkehr zwischen
Buenos Aires in Argentinien und Montevideo in Uruguay aufgebaut werden.

ku-xlarge

Jede der beiden Rümpfe besteht aus neun Abteilungen, die sich abschotten lassen. Zwei Abschnitte davon sind jeweils als Treibstoffbunker entworfen worden. Der Antrieb erfolgt mit zwei Gasturbinen, die zusammen etwa 59.000 PS haben. Sie sind eine Weiterentwicklung des Typs, der bei der 747 eingesetzt wird. Sie laufen allerdings mit Flüssiggas. Zwei Wartsila LJX 1720 SR Waterjets werden über ein Getriebe angesteuert. Das Schiff erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von rund 107 km/h.

Wer jetzt sagt: Moment, es gibt doch viel schnellere Speedboats, der darf nicht vergessen, dass die Francisco 1000 Passagiere und 150 Autos befördern kann. Ein riesiger Duty-Free-Shop ist auch noch mit an Bord.

Die Francisco schlägt ein weiteres Schiff von Incat, die ebenfalls von Buquebus betrieben wird: Die Juan Patricio von 1996 schafft “lediglich” 100 km/h.

[Via Incat - GE - Titelbild: Kim Clifford / Incat, Innenraum-Foto: Eric Graudins, gizmodo.com]

Tags :
      1. Ach was, alles vernünftig mit Spanngurten gesichert und ab geht´s… ……da bekommt das Wort Speed-Bräunung eine ganz neue Bedeutung :-D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising