Sony und Disney testen Streaming-Service während Film im Kino läuft

Streaming ab Kinostart, via gizmodo.com

Im Kampf gegen Piraterie, haben Disney und Sony einen weiteren Schritt unternommen. Beide Konzerne testen derzeit einen On-Demand-Service, der es ermöglicht, Filme zu Hause auf dem Computer zu leihen und zu streamen, während sie noch im Kino laufen. 

Nach Angaben des Wall Street Journals, sind Sony und Disney die ersten US-Studios, die dem Zuschauer die Wahl lassen, sich ein Ticket für eine Kinovorstellung zu kaufen oder den Film zu Hause auf der Couch via Internet. Bisher wurden “Django Unchained” und “Ralph reicht’s” nach diesem Schema veröffentlicht.

Während der Service der erste ist, der Streaming und die Kino-Option von Start des Streifens an anbietet, wurde die exklusive 90-Tage-Zeitspanne zwischen Kinostart und Video on Demand schon zuvor aufgeweicht. Services wie Upstream Color stellten Filme bereits einen Monat nach Veröffentlichung zur Verfügung.

Ob der Versuch seitens Disney und Sony Erfolge gegen Piraterie bringt, ist abzuwarten. Schließlich lässt sich so illegale Verbreitung nur unter jenen durchsetzen, die lediglich keinen Wert auf Kinoatmosphäre legen und ungeduldig sind und nicht denen, die in jedem Fall nicht bereit sind, für eine Filmvorführung zu zahlen. Sollte das System nichtsdestotrotz von Erfolg sein, dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis andere große Hollywood-Studios ähnliche Wege gehen. Für den Fall könnte man sich als Kinobesitzer Sorgen machen.

Würdet ihr einen solchen Service nutzen und seltener ins Kino gehen oder ist euch das “Unternehmungswert” wichtiger?

[via gizmodo.com]

Tags :
  1. Als ich vor ein paar Wochen davon gelesen habe, war ich spontan begeistert.
    Vor allem in Hinsicht, dass ich in naher Zukunft ein Heimkino zuhause haben werde. Was gibt es daher schöneres, einen Top-Aktuellen Film in gewohnter Umgebung in bester Sound- und Bildqualität anzuschauen.
    Von mir aus dürfte der Film dann auch ein bisschen teurer sein als die Kinokarte. Man spart auf jeden Fall, denn man muss ja nicht für jede Person zahlen.
    Finde ich gut. Würde mich freuen, wenn sich das durchsetzt.

  2. ich hoffe dass das so genau kommt! das wäre traumhaft! die techik in den meisten wohnzimmer hat schon kino-niveau, besser kann man es nicht haben! zu einem annehmbaren preis, wäre ich sofort mit einem abo oder zahlen-per-film dabei. endlich bewegt sich auch hier was!!! es wäre der tod vom kino, aber wer will schon mit 250 mann, rülpsenden, pubertierenden gestörten und permanent kauenden person umgeben sein und dafür auch noch die horenden kinokartenpreise bezahlen?! ich nicht! das kino ist eine erfindung aus dem letzten jahrhundert, ein mittel zum zweck und hat sich dermaßen totgelaufen, es gibt keinen ersichtlichen grund in eine solche bude zu rennen, es sei denn man steht auf oben beschriebene szenarien, dann hat man aber eh gehörig einen an der waffel :-)

    1. Zitat: “es wäre der tod vom kino, aber wer will schon mit 250 mann, rülpsenden, pubertierenden gestörten und permanent kauenden person umgeben sein und dafür auch noch die horenden kinokartenpreise bezahlen?! ich nicht! das kino ist eine erfindung aus dem letzten jahrhundert, ein mittel zum zweck und hat sich dermaßen totgelaufen, es gibt keinen ersichtlichen grund in eine solche bude zu rennen, es sei denn man steht auf oben beschriebene szenarien, dann hat man aber eh gehörig einen an der waffel”

      Ich weiß ja nicht in was für Kinos du so gegangen bis in letzter Zeit, aber hier in der Hauptstadt erlebe ich solche Szenarien sehr selten.
      Die Kinopreise ersehe ich, so weit man nicht in eine 3D Vorstellung rennt, als akzeptabel. Darüber hinaus bietet das Kino auch in der Regel einen Kinotag an, wo die Preise recht gering sind.
      Des weiteren ist das Kino in seiner Entwicklung aus dem letzten Jahrhundert nicht stehen geblieben, sondern entwickelt sich stetig weiter. Jüngster Beweis ist der Einzug von digitaler Technik mit modernen Projektoren die bis zu 4K Auflösungen schaffen. Bis man sich für zu Hause so ein Gerät leisten kann, werden noch ein paar mal Regen und Sonne miteinander abwechseln, geschweige denn das es an 4K Material mehr oder minder komplett fehlt.
      Zu guter letzt ist die Tontechnik so wie die größere Leinwand für mich persönlich ein durchaus wichtiges Kredo meiner Filmleidenschaft und meiner Liebe zum Kino. Und Kino unter dem Sternenhimmel ist auch noch mal was ganz besonderes. In kleinem Rahmen kann ich mir das natürlich auch alles nach hause holen. Eine Dolbyanlage ist bezahlbar und auch ein großer Flatscreen kostet nicht mehr die Welt, aber es wird nie das Flair eines Kinosaals ersetzen, die teilweise viele Jahre alt sind und mehr als eine Filmgeschichte hinter sich haben. Ohne die Lichtspielhäuser gäbe es all das nicht, was wir nun als selbstverständlich ersehen. Sie sind die Bühne für neue kreative Ideen und die laufen nicht nur in Multiplexkinos ab. Schlimm genug, dass viele Lichtspielhäuser ihre Türen schließen mussten.

  3. der tod des kinos aufgrund eines stream-services? niemals. qualitätsmäßig sind da welten dazwischen, ebenso zwischen on-demand und bluray.

  4. @oh ja: alles das was du bemängelst macht die erlebnisstätte kino doch aus.

    @rudufus: genau so wirds sein

    das kino wird noch lange nicht aussterben, wohl eher das zeiterlebnis kino streaming

  5. Freut mich dass viele hier sich für die idee begeistern! Genau wie ich. Mit mir hätten die auch auf jeden fall einen kunden. Würd lieber zuhause die aktuellen kinofilme gucken aber auf legale weise.

  6. Der Autor weiß schon das Upstream Color kein service sondern ein Film ist?

    Wenn ihr schon news aus dem englischen übersetzt lasst das wenigstens von jemandem machen der auch richtig englisch sprechen kann.

    Eine Quelle fürs original findet sich auf theverge .com.

  7. Ich habe lange darauf gewartet das sowas passiert. Ich habe einen Maxdome Account da ich mir keine schlechte Bild und Tonquali (mehr) über irgendwelche OCH’s, Streamingseiten oder Torrents antun möchte. Wenn Maxdome da mit einsteigt wäre alles schön. Nur der größere TV und ne Kinoanlage fehlt. Ach was, gleich den Bose Fernseher *träum*

  8. Hallo,

    meiner Meinung nach sollte genauso die Zukunft aussehen, dass Filme nicht nur im Kino als Erstes erscheinen, sondern von der Otto Normalverbraucher auch im Fernsehen gesehen werden können. Denn ich finde es irgendwie schon eine Frechheit, dass die Kinos aktuell noch das Monopol auf Neuerscheinungen haben.

    Ich hätte persönlich nämlich nichts dagegen auch fünf oder sechs Euro für einen neuen Film zu zahlen, welcher mich wirklich vom Hocker reißt! Des weiteren würden die oben genannten Anbieter natürlich noch Lizenzkosten für die Kinos einsparen könnten somit alles direkt vertreiben.

  9. Finde die Idee super, zumal ich sehr wenig ins Kino gehe. Schaue mir lieber die meisten Filme, zuhause mit selbstgemachtem Popcorn und ner Packung Chips an. Denke diese Geschichte wird sehr gut anlaufen
    (wurde auch mal langsam an der Zeit). auch wenn man einige EUR für einen Film zahlen müsste.
    Wobei ich es nicht missen möchte bei einigen 3D Filmen ins Kino zu gehen, denn da wirken Sie gleich nochmals viel spektakulärer. Denke auch nicht, dass das Kino dabei untergeht. Im Gegenteil, Sie müssen sich schließlich auch immer neu entwickeln und mit der Zeit gehen und dabei sind den Phantasien und Ideen keine Grenzen gesetzt… und was gibts es für Kinder,… schöneres, als mit seinen Freunden einen Kinotag zu erleben :-)

  10. LOL,

    somit ist dan zum Kinostart auch gleich in Bluerayquali mit DTS Sound ein Rip im Netz, einfacher kann man es den “Piraten” nicht mehr machen *GG*

    Muss @oh ja recht geben, noch schlimmer sind die Leute im Kino, die meinen sich den ganzen Film lang lauthals zu unterhalten oder zu telefonieren, zudem kommt denn eben noch der Krach von der Chiptütenfummelei und Fresserei.

    Das sind dann dieselben Leute, die sich in ein THX-Kino (deshalb auch entsprechende Lautstärke, nach Lucas Vorgabe, wegen der Effekte) setzen und dann beschweren, es wäre zu laut, LOL.

  11. Versteh gar nicht was es da lange zu überlegen oder testen gibt.

    Es ist genau das was ich erwarte.

    Kino ist sooo 1900.

    Wenn ich mir allerdings die neue Xbox so ansehe, die “sieht” wie viele Leute im Raum sind . . .
    Dann wird das alles wieder nix.

  12. Solange ein Streaming von FullHD oder 4K mit 3D möglich sein wird. Ja. Allerdings fehlt meines Wissens nach in Deutschland die Netzinfrastruktur für 4K 3D. Vielleicht realisierbar mit Drosselkom und Co in 10 Jahren???

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising