Kamera-Phalanx nimmt alles in Bullet-Time auf

Die japanische Fernsehanstalt NHK hat eine robotische Kamera-Reihe entwickelt, mit der alles in Bullet Time gefilmt werden kann – auch im klassischen Fernsehstudio. Matrix für alle!

Bislang wurden solche Bauten mit fixierten Kameras ausgerüstet, so dass nur aufgenommen werden konnte, was sich innerhalb eines fest definieren Rahmens auf einer Bühne bewegte. Das neue System von NHK verwendet acht Kameras, die ferngesteuert auf Stativköpfen sitzen, die geneigt und gedreht werden können.

Der Kameramann kann so mit einer einzelnen Kamera, durch die er beispielsweise im Video den Sportler verfolgt, synchron auch die anderen Kameras bewegen. Das erlaubt es, die Szene später aus unterschiedlichen Blickwinkeln wiederzugeben und mit entsprechenden Programmen den Übergang möglichst weich zu rechnen.

[Via gizmodo.com]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>