Demovideo beantwortet Fragen zum Stabilisierungssystem MōVI [Video]

Letzten Monat sorgte die Ankündigung des MōVI Stabilisierungssystems für Filmkameras für Begeisterung. Jetzt zeigen die Entwickler im Video, was die Kamera so drauf hat und erklären dabei einiges zu Funktionsweise und Verfügbarkeit.

Das Tolle an dem Video ist, dass es nicht nur informativ, sondern auch voll mit Demonstrationen von MōVIs Fähigkeiten ist. Während Ross von Freefly darauf eingeht, MōVI funktioniert und an Filmemacher kommen soll, werden in einem einzigen Take durch Arbeitsräume, unter Tische und durch ein Treppenhaus geführt.

Die Auslieferung für Vorbesteller soll im Juli beginnen, der Preis steht weiterhin bei stolzen 11.500 Euro. Zusätzlich wird es eine kleinere, günstigere Version geben. [Vimeo via Vincent LaForet]

MōVI MR / M10 Update from Freefly on Vimeo.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

2 Antworten auf Demovideo beantwortet Fragen zum Stabilisierungssystem MōVI [Video]

  1. Klugscheisser 13 Mai 2013, 14:35

    Wird ja auch mal langsam Zeit das jemand etwas gegen die ganzen Wackelkameras in den Filmen der letzten Jahre macht, nachdem normale Stative anscheinend ausgestorben sind…

  2. SomeOne 13 Mai 2013, 18:12

    Hoffentlich benutzen die nicht die OpenSource Hard und Software der Brushlesgimbal Jungs aus dem FPV-Forum.
    (brushlessgimbal.de) Ansonsten wäre der Preis absolut übertrieben.

    Ist er ja auch so aber die Filmleute haben ja die Kohle. Da stehen Material und Preis ja selten in gutem Einklang.