GeoGuessr: Street View-basiertes Spiel mit Suchtpotenzial

Seid ihr fit in Geographie? Glaubt ihr zu wissen, wie ein Land aussieht? Was, wenn ihr euch plötzlich mitten im Nirgendwo wiederfändet und rausfinden müsstet, wo ihr seid? Darum geht es bei GeoGuessr. Dies ist ein überraschen spaßiges Spiel, das euch ein Bild aus Google Street View zeigt und ihr auf der Karte zeigen müsst, wo genau ihr seid. Und das ist teils verdammt schwer.

Mein erster Instinkt ist immer, auf irgendwelche Schilder zu schauen und herauszufinden, in welcher Sprache sie sind – ich sag’s mal so, bei asiatischen Beschriftungen habe ich da leichte Schwierigkeiten. Dann sucht man nach weiteren Hinweisen: Auf welcher Straßenseite fahren die Autos, was für Werbung gibt es hier, sind wir an einem Gewässer oder am Meer, was für Leute laufen hier herum und so weiter. Es ist endlos faszinierend – als würde man für ein paar Minuten Detektiv spielen oder mit einer Amnesie aufwachen und versuchen, sein Leben wieder zusammenzusortieren.

Gemacht wurde GeoGuessr von Anton Wallén. Man bekommt fünf verschiedene Orte in der Welt gezeigt um muss zeigen, wo auf der Karte man glaubt zu sein. Je näher man am tatsächlichen Ort ist, desto mehr Punkte gibt es. Ist man weiter entfernt, dann gibt es entsprechend weniger Punkte und das dumpfe Gefühl, wie doof man eigentlich ist. Es ist und bleibt aber süchtig machend. [GeoGuessr, via Gizmodo.com]

Tags :
  1. Die einfachsten Spiele machen leider am meisten süchtig.
    Wenn die eigene Stadt drankommt gibts auch mal solche Ergebnisse: You missed with 0.012 km.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising