NASA PhoneSats: Smartphone-Satelliten schicken Orbit-Bilder von der Erde

nasa_handyfotos

Vor einigen Monaten schickte die NASA ihre ersten PhoneSats in die Erdumlaufbahn. Dabei handelt es sich um Satelliten in der Größe einer Kaffeetasse, in denen Android-Smartphones verbaut sind. Das Satelliten-Trio PhoneSat 1.0/2.0 knipste zahlreiche Bilder unseres blauen Planeten mit der Smartphone-Kamera des Nexus One.

Das Ergebnis ist wenig überraschend: bescheiden (siehe Foto). Die Bilddaten fanden ihren Weg über Radiowellen zurück zur Erde, wo sie von freiwilligen Weltraum-Enthusiasten zusammengesetzt wurden. Immerhin: Das Vorhaben war erfolgreich, obgleich die Bilder wenig spektakulär aussehen. Die Aufnahmen allerdings waren auch nicht der eigentliche Grund für den Einsatz der PhoneSats. Viel mehr wollte/will die NASA testen, ob sich handelsübliche Smartphones als Bordelektronik in Satelliten eignen.

Die NASA plant, 2013 weitere PhoneSats in den Orbit zu schießen. PhoneSat 1.0 und 2.0, die uns das links oben dargestellte Bild lieferten, verbrannten Ende April beim Wiedereintritt in die Atmosphäre.

[NASA via Gizmodo.com]

Geek-Test: Bist du ein Android-Kenner? Überprüfe dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Tags :
  1. NASA und andere Micro- Satelliten- Errichter, vertrauen Googles- Android,
    und nicht Apples- ios / iphones !
    -
    Und das mit guten Grund,
    den Apfel ist auch für die u.a. zu restriktiv, und durch Metallgehäuse zu schwer…
    Peinlich für Apfel…

    1. Peinlich für Apple? Hier ist nur eins peinlich, und dass ist das, was du schreibst.
      3 Mal darfst du raten, warum da kein iPhone genommen wird.

      1. Ende? Das schreibt man, wenn man es nicht besser weiß. Aber damit ihr nicht dumm sterben müsst, werde ich es euch verraten. Die Nasa und Google arbeiten an einigen Projekten zusammen, und deswegen hat man da ein, oder mehrere Nexus Smartphones hochgeschickt. Nicht mehr, und nicht weniger. iOS kann man auch dafür gar nicht nehmen, weil es Erstens nicht so offen ist, und Zweitens Apple mit der Nasa rein gar nichts zu tun hat. Jetzt hast du wieder was gelernt, und kannst beruhigt schlafen gehen.

    1. So ein Schwachsinn !
      Wie sollte Schadsoftware über Satellitenbetreiber eigenen Richtfunksystem zum Satelliten gelangen ?
      Und GSM dürfte aus Stromspargründen abgeschaltet sein.
      Außerdem ist bei GMS- Protokoll nach ca. 35 km aus technischen gründen Ende (wegen Signallaufzeit) .

    2. Ihr tut so als hätten sie schon von Werk aus Viren! Solange man keine apps aus irgendwelchen Asiatischen und illegalen appstores herunter lädt läuft man keine große Gefahr Viren einzusammeln.

      Ich nutzte seit 3 Jahren Android Smartphones und hatte bis jetzt noch keinen virus !

      1. Eindeutig ein Apple-Fanboy. Android hat IOS schon lange überholt. Versuch erst garnicht Android zu haten, der Kampf ist schon gewonnen und IPhones werden in 1 – 2 Jahren out sein.

      2. Wer sagt das? Nur weil es 100 Mal mehr Smartphones mit Android auf dem Markt gibt, als iPhones. Und immer noch mehr iPhones verkauft werden, als einzelne Geräte von einem anderen Hersteller.

      3. Wer sagt das? Nur weil es 100 Mal mehr Smartphones mit Android auf dem Markt gibt, als iPhones. Und immer noch mehr iPhones verkauft werden, als einzelne Geräte von einem anderen Hersteller.

        Äähh hatte Samsung Apple nicht (zeitweise) überholt. Und ist es nicht eh egal, da Apple sich gerade ins eigene Bein schiesst?

        Tegra 4 und mobile Kepler sind im Anmarsch. Snapdragon 800 und andere Android Spielzeuge. Damit holt man auf, bzw überholt man Apple.

        Zudem wenn sich Apple weiterhin an Nordkorea ein Beispiel nimmt und geschlossen bleibt. Wird es eh zwangsläufig von Offenen Systemen überollt. Also Appleaner freut euch an euren angebissenen Äpfeln solange sie noch Hippster sind.

  2. Könnt ihr mal dieses verdammt Apple / Android gebashe lassen? Es geht hier um nen verdammten Satelliten der aus einem Handy gebaut wurde, nicht wer den größten Penis hat dank seinem Smartphone.. *seufz*
    Immer diese verschissenen kleinen Kinder die sich gegenseitig zerfleischen müssen “NEEAAAIINNNN MEIN HANDY ISCH BESSaaaa! ” “NEIN MEINS IS BESSER DU BIST DOOF”..Kindisch ey *facepalm*

    1. Stimmt natürlich so nicht. Der Satellit wurde nicht aus dem Smartphone gebaut, das Smartphone befindet sich im Inneren, bzw. befand sich im Inneren, da alle Satelliten beim Wiedereintritt in die Atmosphäre verglüht sind. ;-)

      1. Ist es, deswegen wird das Smartphone auch mit einer externen Stromquelle betrieben. Da ist nicht mal das Display vorhanden, hat man alles weggelassen und modifiziert.

      2. Marco , Die Basis / Kernstück des Satelliten was alles Steuert war ja das Handy, das außendrum ist nur ne Hülle, somit könnte man schon sagen das der Satellit aus dem Handy gebaut wurde

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising