NASA PhoneSats: Smartphone-Satelliten schicken Orbit-Bilder von der Erde

nasa_handyfotos

Vor einigen Monaten schickte die NASA ihre ersten PhoneSats in die Erdumlaufbahn. Dabei handelt es sich um Satelliten in der Größe einer Kaffeetasse, in denen Android-Smartphones verbaut sind. Das Satelliten-Trio PhoneSat 1.0/2.0 knipste zahlreiche Bilder unseres blauen Planeten mit der Smartphone-Kamera des Nexus One.

Das Ergebnis ist wenig überraschend: bescheiden (siehe Foto). Die Bilddaten fanden ihren Weg über Radiowellen zurück zur Erde, wo sie von freiwilligen Weltraum-Enthusiasten zusammengesetzt wurden. Immerhin: Das Vorhaben war erfolgreich, obgleich die Bilder wenig spektakulär aussehen. Die Aufnahmen allerdings waren auch nicht der eigentliche Grund für den Einsatz der PhoneSats. Viel mehr wollte/will die NASA testen, ob sich handelsübliche Smartphones als Bordelektronik in Satelliten eignen.

Die NASA plant, 2013 weitere PhoneSats in den Orbit zu schießen. PhoneSat 1.0 und 2.0, die uns das links oben dargestellte Bild lieferten, verbrannten Ende April beim Wiedereintritt in die Atmosphäre.

[NASA via Gizmodo.com]

Geek-Test: Bist du ein Android-Kenner? Überprüfe dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Tags :