…und was ist nun eigentlich Gefrierbrand? [Video]

Die meisten von uns akzeptieren einfach den Fakt, dass Essen, das zu lange im Gefrierfach liegen gelassen wird, irgendwann von Eis bedeckt und ungenießbar wird. Aber habt ihr euch nicht auch schon gefragt, was genau da eigentlich passiert, wenn man von diesem ominösen Gefrierbrand spricht? Denn normalerweise ist es nun nicht gerade so, dass das Essen täglich im Gefrierfach auftaut und wieder einfriert. Aber die Leute von minuteearth erklären das anschaulich wie immer.

Die Ursache hier ist Sublimation, der Prozess von dem man im Physikunterricht mal gehört hat, bei dem Feststoffe direkt zu Gas werden. In diesem Fall ist es das gefrorene Wasser im Essen, das als Wasserdampf austritt und außen dran wieder gefriert. Das lässt die eingefrorenen Nahrungsmittel allmählich von innen austrocknen und hart werden. Technisch betrachtet ist der Begriff Gefrierbrand daher eigentlich völlig falsch gewählt. Dieser Vorgang ist übrigens auch der Grund, warum Eiswürfel im Gefrierfach mit der Zeit auf magische Weise zu schrumpfen scheinen und warum ein verlassener Gefrierschrank sich allmählich in ein Modell der Eiswüste von Hoth verwandelt. [minuteearth, via Gizmodo.com]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>