Handschuhe erkennen giftige Gase

Das Schwierige an der Vermeidung einer Vergiftung durch toxische Gase ist, dass sie oft geruchs- und farblos sind und sich auch nicht anderweitig von unseren fünf Sinnen erkennen lassen. Als Alternative für teure, elektronische Sensoren haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für modulare Festkörper-Technologien in Regensburg ein einfaches Paar Handschuhe erfunden, das bei Anwesenheit toxischer Gase die Farbe verändert.

Die Handschuhe sind mit einem speziell hergestellten Indikator überzogen, der durch Farbveränderung auf giftige Substanzen reagiert. Der Indikator kann dabei chemisch so verändert werden, dass er auf verschiedene Toxine reagiert, etwa auf Kohlenmonoxid oder Schwefelwasserstoff.

Der schwierige Teil für die Wissenschaftler bestand darin, einen Farbstoff zu entwickeln, der die Farbe ändert und auch nach mehrmaliger Wäsche an dem Gewebe des Handschuhs haften bleibt, so dass diese ihre Effektivität behalten und nicht durch Unzuverlässigkeit eine Gefahr darstellen. Aber wenn diese Handschuhe erst einmal perfektioniert sind, dann könnten sie zum Beispiel genutzt werden, um Vorfälle bzw. Kontaminationen in Lebensmittel-Verpackungsanlagen zu erkennen oder es Inspektoren von Gasleitungen ermöglichen, schnell Lecks zu finden. Fehlt nur noch ein Indikator für Grippe, damit ich mir im Winter nichts von anderen Leuten weghole. Dann mal los, liebe Wissenschaftler! [Fraunhofer, via Gizmodo.com]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>