Test: Tesoro Shrike H2L Gaming Mouse

Tesoro entwickelt seit 2011 Gaming-Zubehör für den PC. Die Shrike H2L Laser Gaming Mouse ist die zweite des Herstellers. Unter ihresgleichen ist sie ein recht zierlicher Vertreter. Ob sich ein Kauf des schlanken Mäuschens lohnt, erfahrt ihr im Test.

 

Die Tesoro Shrike Gaming Maus

Um eine richtige Gaming Maus kommen echte PC-Zocker nicht herum. Die Shrike H2L Gaming Mouse ist die zweite Maus von Tesoro und eine kleine Aufwertung ihres Vorgängers, der Gungnir H5 Optical Gaming Mouse. Sie hat ein edles, schlankes Design mit einer gebürsteten Metallschicht als Dach und acht individuell programmierbare Tasten.

 

Für wen geeignet?

Aufgrund der Formgebung und der Tastenanordnung eignet sich die Shrike H2L nur für Rechtshänder. Perfekt liegt sie in durchschnittlichen bis etwas zierlicheren Händen. Gamer sollten mit den acht verschiedenen Tasten gut zurecht kommen. Mit 49 Euro (UVP) liegt die Maus auch im etwas günstigeren Segment.

 

Das Design

Wie erwähnt ist die Tesoro Shrike eine zierlichere Gaming Maus. Das heißt aber nicht, dass sie klein wäre. Sie ist sehr gut an die Ergnonomie durchschnittlicher bis tendenziell kleinerer Hände angepasst. Die Materialien machen überwiegend einen wertigen Eindruck: Gebürstetes Metall, geriffelte, gummierte Seiten und Mausrad, dessen Ränder verchromt sind. Die zusätzlichen Tasten sind gut überlegt platziert und überwiegend bequem über die geschickteren Finger (Mittel-, Zeigefinger und Daumen) erreichbar und klar voneinander abgegrenzt. Im Eifer des Gefechts kann das schon mal von Vorteil sein.

Tesoro Shrike,

Die Tesoro Shrike H2L ist für eine Gaming Maus recht klein.

 

Im Einsatz

Die unterhalb des Mausrades platzierte Taste ohne Absetzen des Mittelfingers kaum zu erreichen. Allerdings lies sie sich sehr komfortabel mit dem ersten Fingerglied herunter drücken. Das Kabel ist erstaunlich lang und umflochten. Das Gewicht der Maus lässt sich variieren. Dazu öffnet ihr einen Schacht an der Hinterseite. Um bis zu 35 Gramm lässt sich das Gewicht anpassen (drei 10 Gramm- und ein 5 Gramm-Gewicht). Sie sitzen fest in ihrer Basis und klappern beim Gebrauch der Maus nicht. Die Tesoro Shrike H2L ist mit einer Polling-Rate von 1000 Hz und einer Laser-Sensor-Auflösung von 5600 DPI sehr präzise und lässt sich per Tastendruck ganz einfach auf fünf Stufen verstellen. Die LED-Beleuchtung lässt sich zudem anpassen. 128 KB Speicher sind mit an Bord der Tesoro Shrike.

 

Pros

-Präzision
-Variables Gewicht
-Acht Tasten
-Software mit vielen Möglichkeiten
-Viele Makros und Profile finden auf dem Speicher Platz
-Edles Design
-Preis
-Langes Kabel

Contras

-Nicht unbedingt für große Hände geeignet
-Nur für Rechtshänder
-Manche Plastikteile sehen weniger wertig aus

Die Tesoro Shrike H2L Gaming Mouse ist definitiv ihre 50 Euro wert. Ihre Ergonomie ist gut, das Design stimmt und die Funktionalität ist auch bestens. Linkshänder mit großen Händen werden allerdings alles andere als zugetan sein.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>