Stop-Motion-Film von IBM mit Mustern aus einzelnen Atomen [Video]

Gelegentlich brauchen die Wissenschaftler bei IBM mal eine Pause von all der Erforschung der Grenzen von Datenspeicherung auf molekularer Ebene. Dann machen sie zum Beispiel Stop-Motion-Filme, die vollständig mit einzelnen Atomen animiert werden. Und dies ist das Ergebnis.

Erzeugt mit einem eigenen, von IBM hergestellten Mikroskop, welches bei -268°C arbeitet, bezeichnet IBM selbst dies als den „kleinsten Film der Welt“. Durch die Manipulation individueller Atome war das Team dazu in der Lage, sie in verschiedenen Mustern anzuordnen und so die 242 Einzelbilder zu schießen, die den Film ergeben. Ihr könnt unter dem eigentlichen Film noch ein Making-Of-Video der Wissenschaftler ansehen, wo der Entstehungsprozess des Videos im Detail erläutert wird.

Auch wenn das hier schlussendlich vielleicht nicht die aufregendste Animation aller Zeiten ist, so ist es doch ein Zeugnis davon, zu was IBM mittlerweile in der Lage ist. [IBM, via Gizmodo.com]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

2 Antworten auf Stop-Motion-Film von IBM mit Mustern aus einzelnen Atomen [Video]

  1. Der Er 02 Mai 2013, 7:50

    Das ist ja beinahe schon niedlich. :D Echt cool gemacht.

  2. Hans Otto Kroeger Kaethler 02 Mai 2013, 15:20

    Atome oder Moleküle? Einmal wird von Atomen gesprochen, dann von Carbonoxid Molekülen.