Abschreckung: Polizei bietet absichtlich gestohlene iPhones an

k-bigpic

In San Francisco versucht die Polizei, den Diebstahl von iPhones einzudämmen, in dem man den Käufern eine Falle stellt. Zivilpolizisten versuchen, vermeintlich gestohlene Geräte auf der Straße an den Mann zu bringen. Wenn jemand versucht sie zu kaufen, wird er festgenommen.

Mit dieser drastischen Maßnahme soll der Markt für gestohlene iPhones ausgetrocknet werden. In San Francisco soll die Hälfe aller Diebstähle ein iPhone oder ein anderes Smartphone betreffen. Häufig sind die Bestohlenen weiblich

Damit die Aktion legal ist, müssen die Polizisten die Passanten bitten, einen Preis für das Gerät vorzuschlagen statt selbst einen zu nennen. Die typische Kaufofferte liegt zwischen 20 und 200 US-Dollar.

Das Ganze kann aber auch nach hinten losgehen, wie ein Fall aus New York beweist. Dort wurde ein Polizist verklagt, weil er angeblich einen potentiellen Kunden in die Falle locken wollte mit einem gestohlenen Gerät.

[Via Huffington Post, gizmodo.com]

Tags :
  1. Das heißt, die Bullen gehen in zivil auf die Straße und labern Leute an mit “Hey, ich hab hier ein geklautes iPhone, willste das haben?” Oder wissen die vermeintlichen Kunden das nicht, dass die geklaut sind? Und wo genau soll das den Markt austrocknen? Schon mal was von Internet gehört? Wie viele Bullen sind denn da auf der Straße? 2? ^^

    1. Selbst wenn es nur einer ist, kommt es immer darauf an, wie man es der Öffentlichkeit verkauft.
      Der reine Gedanke, dass solche Polizisten unterwegs sind, wird einige, die sowieso etwas ängstlich sind, abschrecken.

      Und auch im Diebs-Geschäft gilt das Wirtschaftsprinzip von Angebot und Nachfrage. Wird weniger Nachgefragt, muss entweder der Preis sinken oder das Angebot verringert werden.

  2. Meines Wissens wird so auch in den USA verfahren um den illegalen Strassenstrich einzudämmen. Allerdings würde das hierzulande unter Anstiftung zur Straftat fallen und ich halte es entsprechend für eine sehr kritische Massnahme, auch wenn der Gedanke dahinter nicht ganz falsch ist.

  3. Es ist eine bodenlose Frechheit so zu verfahren, da wie schon gesagt das Anstiftung zur Straftat ist und das wird auch bei Prostitution so gehandhabt. Leute locken und verführen und dann verhaften ….

  4. billig, billig, billig ist eine (dämliche) sache, aber es ist auch unethisch etwas geklautes zu kaufen.

    wenn man sich etwas nicht leisten kann, dann soll man darauf verzichten.

    jeder kauf von hehlerware begünstigt einen neuen diebstahl. damit ist dem (ideal- und) finanzarmen käufer nicht geholfen, wie auch dem dieb der sein leben dadurch bestimmt nicht besser auf die reihe kriegt.

  5. Wer so süchtig nach Apfel ist, dass der sogar scheinbar gestohlene kaufen will, ist selbst schuld !
    Arme Hype- Sklaven…

    Oder ist es nur eine verzweifelte Werbekampagne von Apple, um das streben am Markt aufzuhalten zu versuchen ?

    Und diese Masche mag in USA verbreitet sein, wo sich Polizisten/inen sogar als falsche Nutten anbieten.
    In Deutschland sind solche Maschen ungesetzlich, weil mit kriminellen Hehlerei gleichzusetzen.

    1. Einfach nur haarsträubend, was du wieder für einen Mist schreibst. Schon mal daran gedacht, dass iPhones gestohlen werden, weil sie einfach den höchsten Wiederverkaufswert haben? Aber so weit scheint dein Horizont dann doch nicht zu reichen. Auch nur daran zu denken, dass so etwas von Apple kommen könnte, zeigt, wie dumm du bist. Als ob sie das nötig hätten? Schaue dir lieber mal den neuen Spot von Samsung an, der passt eher zu deinem Niveau.

      1. Marco, der Primitivling hat erneut Kontrolle und Beherrschung verloren, und Beleidigt hier unbegründet im Text (z.B. mit “dumm“)
        So primitiv scheinen viele Apple Süchtige zu sein…
        Marco ist eine extreme Schande für die Applelianer…
        lol

      2. Das nennst du unbegründet? Diesen Mist, den du da geschrieben hast? Das ist mehr als begründet. Und wie du lesen kannst, sehe das nicht ich bloß so. Wenn du das also denkst, bist du noch dümmer, als ich dachte.
        Und deine Rechtschreibung ist immer noch die reinste Katastrophe. Alleine das zeigt schon, wie es um deine geistige Größe bestimmt ist.

  6. Haha, das sollte die Schweizer Polizei mal mit den deutschen Steuerbehörden machen und dann beim Ankauf einer SteuerflüchtlingsCD sofort die gesamte deutsche Behörde ins Gefängnis werfen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising