Umweltfreundlich: Elf Öko-Gadgets [Galerie]

Öko-Gadgets, Yanko Design

Den Energieverbrauch durch Öko-Gadgets zu reduzieren wird nicht mehr nur im Hinblick auf steigende Strompreise immer sinnvoller. Jeder möchte etwas tun, um Mutter Natur einen Gefallen zu tun. Ein paar Denkanstöße zeigen die folgenden Studien.

So manches der aufgeführten Öko-Gadgets lässt sich vielleicht (noch) nicht realisieren, aber ist die Idee dahinter meist verblüffend einfach und genial. Vor allem ein Umdenken in der Wasser- und Stromnutzung war bei der Durchsicht der grünen Gadgets zu bemerken. Wo haltet ihr den Einsatz solcher Technologien für sinnvoll, wo für unnötig?

Bild 1 von 11

Grüne Technologie
In luftiger Höhe: Windräder dort, wo sie gebraucht werden.

[via Yanko Design]

Tags :
    1. Nicht nur auf dem iPad ist es grausam. Es ist wirklich traurig, dass ein “Gadget-Design-NeueTechnologien-Blog” so eine Galerie benutzt. Nach jedem Bild ein Reload… Nutzerfreundlichkeit scheint ein Fremdwort zu sein…

    1. Also du hättest auch lieber mal etwas von deiner Zeit und vielleicht auch deinem Geld in Bildung investieren dürfen. Dummes Zeug, großes Mundwerk und falsche Sätze sind jetzt kein Zeichen von überlegenem Wissen.

      1. @pft

        Ui, du hasts mir aber gegeben! Stimmt, meine Bildung ist mit der Hartz4-Bezüger erzeugenden Baumschulbildung deines Vaterlandes nicht zu vergleichen, aber damit komme ich klar. Meine Kontostand sagt mir, dass ich, egal wie dumm ich bin, ein Leben lang wie ein König leben kann ohne das ich auch nur einmal noch was dafür tun müsste. Ach ja, auch wenn du nie in den Genuss kommen wirst: Geld macht glücklich….

      2. @Marc

        Also mal abgesehen von deinem doch etwas einfältigen Gesabbel, woher willst du wissen, wer von uns beiden mehr zur Verfügung hat? Die Anhäufung finanzieller Mittel ist nicht zwangsläufig mit der Elimination von Gehrinzellen verbunden. Oder leidest du einfach nur an solch starken Minderwertigkeitskomplexen, dass du meinst dich darüber definieren zu müssen pauschal mehr als andere zu haben (ohne jegliches Wissen darüber, ob es wahr sein könnte)?

      3. Viel interessanter finde ich, dass Marc glaubt, dass ein Tablet etwas wäre, was andere sich nicht leisten könnten. Dass er den relativen Wert so hoch einschätzt, zeigt doch deutlich auf, dass es mit seinem “Leben wie ein König” nicht so weit her sein kann. Für mich ist ein Tablet jedenfalls keine große Sache und ich beziehe nur das Gehalt eines leitenden Angestellten im sozialen Bereich, also wirklich nicht viel :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising