Chat-Apps überholen zum ersten Mal SMS

whatsapp

2012 wurden zum ersten Mal mehr Chat-Nachrichten als SMS verschickt - sehr zum Ärger der Netzbetreiber. Immerhin war die SMS jahrelang die stets prall gefüllte Cash-Cow im Telefoniegeschäft. Trotzdem wurden 2012 immer noch unglaubliche 17,6 Milliarden SMS pro Tag verschickt. Dem stehen allerdings ganze 19 Milliarden Chat-Nachrichten gegenüber. Der deutsche Primus unter den Chat-Apps ist ohne Frage Whatsapp.

Mit den zunehmenden Chat-Apps geht auch ein Gewinnrückgang durch die SMS für die Netzbetreiber einher. So sollen allein 2012 die Einnahmen durch die SMS um 23 Milliarden Dollar zurückgegangen sein, schätzt Ovum. Auch wenn erstmal der Wahrheitsgehalt einer Studie oder (noch schlimmer) Schätzung grundsätzlich angezweifelt werden sollte, klingt die Behauptung von Ovum durchaus realistisch. Immerhin erfahren Smartphones auch dank kontinuierlich fallender Preise eine immer höhere Verbreitung und mit ihnen die obligatorische Internetflatrate die nicht nur für die Chat-App sondern für die grundsätzliche Nutzung eines Smartphones fast schon Pflicht ist. Und wer unter Smartphone Usern die teure SMS der kostenlosen Chat-App vorzieht ist fast schon selbst schuld.

Anders sieht es natürlich mit der Kommunikation mit einem klassischen Handy aus, die gerade in Schwellen- und Entwicklungsländern immer noch eine immense Verbreitung erfahren. Wohl gerade deswegen sagen die Marktforscher von Informa im Gegensatz zu Ovum einen Anstieg der SMS Gewinne voraus.

[via bbc.co.uk]

Tags :