Die 7 besten Designs des Jahres

Das Design Museum hat die ” Designs of the Year”-Awards vergeben und zeigt die innovativsten und ansprechendsten Gestaltungen aus aller Welt – und zwar in sieben Kategorien. Architektur, Digital, Mode, Möbel, Grafik, Transport und Produkt. Hier sind die Gewinner.

Für Designer muss das Ganze das gleiche sein wie für Filmleute die Oscars.

Architektur: La Tour Bois-Le-Prêtre, Paris. Die beeindruckende Umwandlung eines in die Jahre gekommenen Hochhauses in Nord-Paris in ein modernes Gebäude. Design von Druot, Lacaton und Vassal.

Foto: Frederic Druot Architecture

original-171

Digital: Gov.UK Website. Die neue Website der britischen Regierung (Gov.uk) zielt darauf ab, alle bisherigen Websites der Regierung in eine einzelne Website zu integrieren. Damit sollen Millionen Pfund gespart werden

Bild: www.gov.uk

xlarge-50

Mode: Diana Vreeland: The Eye Has To Travel. Die Kaiserin der Mode wurde Diana Vreeland genannt (1903-1989). Sie hatte einen massiven Einfluss auf Mode und Stil ihrer Zeit. Mit 350 Illustrationen, darunter zahlreichen berühmten Fotografien von Richard Avedon, Irving Penn und anderen legendären Modefotografen zeigt dieser Film die Werke der Modedesignern und ihre Entstehungsgeschichte. Regie: Lisa Immordino Vreeland.

Foto: Diana Vreeland

xlarge-53

Möbel: Medici Chair. Drei Holzarten wurden bei diesem Stuhl verarbeitet, der durch seine einfache geometrische Form überzeugen und dennoch bequem sein soll. Design: Konstantin Grcic für Mattiazzi.
Foto: mattiazzi.eu

xlarge-1-5

Grafik: “Venice Architecture Biennale” – Corporate Identity Der Text wurde mit Hilfe einer Schablone auf einen Untergrund aus weißem Gips gefertigt und schwarz bemalt. So soll er sich harmonisch in die bestehende venezianische Beschilderung einfügen. Entworfen von John Morgan.

Quelle: La Biennale di Venezia/Facebook

xlarge-52

Produktdesign: Kit Yamoyo. ColaLife arbeitet in Entwicklungsländern daran, “soziale Produkte” zusammen mit Cola-Flaschen und -Kästen zu verteilen. Die Idee: Die lokalen Abfüllet von Coca Cola haben ein perfektes Distributionsnetz in den hintersten Winkel der Welt. Und in den Cola-Flaschenkästen sind aufgrund der Flaschenform ungenutzte Zwischenräume, in die man Verpackungen stecken kann, die zum Beispiel nicht verschreibungspflichtige Medizinprodukte wie Kohletabletten und Elektrolyte für Menschen mit Durchfallerkrankungen enthalten können. Design: ColaLife und PI Global.

Bild: ColaLife

xlarge-1-4

Transport: Morph Folding Wheel. Der nach Angaben des Designers erste Rollstuhlmodell mit abnehmbaren und faltbaren Rädern. Die Idee: So kann der Rollstuhl viel leichter verpackt und zum Beispiel an Bord von Flugzeugen oder Eisenbahnen genommen werden. Design: Vitamins für Maddak Inc.

Foto: morphwheels.com

xlarge-51

Das Design Museum von London zeigt die “Designs of the Year”-Ausstellung bis zum 7. Juli 2013. Karten: ticketweb

Titelbild: twitter.com/DesignMuseum

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>