Kaum zu glauben: In diesem Anzug steckt ein Roboter

screenshot_04

Boston Dynamics - die Firma, die auch den Hundroboter Bigdog gebaut haben, veröffentlichten ein Video des Petman - ein humanoider Roboter, der so realistisch läuft, dass die Grenzen zwischen Mensch und Maschine verwischen.

Der Petman bewegt sich unglaublich realistisch. Seine künstliche “Haut” ist dafür gedacht, eventuelle Giftstoffe festzustellen, die bei Rissen in der Schutzkleidung auftreten. Der Roboter ist letztlich für die Materialprüfung gedacht – und da muss er sich natürlich so bewegen, wie es ein Mensch auch tun würde. Der Roboter kann sogar schwitzen, damit das Mikroklima im Anzug genau so wird wie beim Menschen.

Und eines ist klar – die Entwicklung ist wie so vieles wieder einmal fürs Militär gedacht.

[Via Boston Dynamics, gizmodo.com]

Tags :
  1. Die Leute haben nichts aus den Terminatorfilmen gelernt…. Ich finde solche Entwicklungen erschreckend! Hoffentlich falle ich in die Kiste bevor die Maschinen anfangen uns auszurotten…

    1. Na immerhin, ab Sekunde 39 etwa testet das Ding ja auch, ob man Schweißflecken sieht, wenn Robocopsoldatoderwattauchimmer sich ergibt. Das gibt Anlass zur Hoffnung!

  2. mimimimimi… Ich hab mal Terminator gesehen und Angst bekommen…

    Denkt hier eigentlich mal irgendwer außerhalb seiner Phantasiewelt? Um ganze Landstriche zu entvölkern hat man bis jetzt auch keine Robotersoldaten benötigt. Wozu also teuerste Robotersoldaten bauen, wenn man den gleichen Effekt auch billiger haben kann?
    Es gibt mit Sicherheit etliche zivile Anwendungen, bei denen solche Konstrukte sinnvoll zu Einsatz kommen können.

    1. heheheheheheheheeeeee …. ich lach mich kaputt… :D ist doch auf das handy bezogen… odeR? ^^ find das ur komisch.. ka wieso… dachschaden oder sowas… like *thumbs up*

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising