Intels Thunderbolt soll doppelt so schnell werden wie bisher

Die Thunderbolt-Schnittstelle soll künftig eine parallele Übertragung von zwei 4K-Videos ermöglichen – und damit 20 GBit pro Sekunde übertragen können. Bisher schafft diese Schnittsteller 10 GBit/s.

Die Thunderbolt-Schnittstelle soll doppelt so schnell werden wie bisher. Dann könnten gleichzeitig zwei 4K-Video darüber übertragen werden. Das wird natürlich nur klappen, wenn alle Komponenten auch den neuen, schnelleren Übertragungsweg unterstützen. Und genau darin liegt das Problem. Zwar wird man laut Intel keine neuen Stecker oder Kabel für Thunderbolt benötigen, aber die Endgeräte müssen das 20 GBit/s-Interface natürlich unterstützen.

Die neue Übertragungstechnik soll erst 2014 in den Handel kommen. Wir sind gespannt, wann die ersten Festplatten- und Gehäusehersteller ihrerseits Ankündigungen machen und was der Spaß kostet.

[Via Engadget, gizmodo.com]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

3 Antworten auf Intels Thunderbolt soll doppelt so schnell werden wie bisher

  1. Grafikdesigner 10 Apr 2013, 11:14

    Lachhaft… ist zwar ne super Technik aber kaum ein Hersteller produziert Thunderbolt Festplatten und wenn dann muss man auf extrem überteuerte wie LACIE zurückgreifen…

  2. a 10 Apr 2013, 12:33

    Dito, die Schnittstelle in meinem MAcbook hab ich noch nicht einmal benutzt. echt schade

  3. Peer 10 Apr 2013, 21:57

    Dito x2! Ich habe die Schnittstelle auch noch nie benutzt. Aber das wird sicherlich sehr interessant, wenn mal größere Datenmengen übertragen werden müssen. Ich denke da an die PS4 oder auch 4k Fernseher. Da könnte das schon etwas nützlich sein.