Medizin: Chip ermöglicht DNS-Test innerhalb einer Stunde

Die Diagnose von Genkrankheiten und die Entwicklung darauf aufbauender, personalisierter Therapien könnte nun um einiges einfacher – oder zumindest schneller werden. Panasonic hat zusammen mit dem belgischen Forschungslabor IMEC einen kleinen Chip entwickelt, der DNS in unter einer Stunde testet.

Die Forscher wollen damit vor allem dabei helfen, besser und zielgerichteter Entscheidungen über Medikationen und Behandlungsmethoden zu treffen. Der Chip automatisiert den ganzen Anaylse-Prozess: Nachdem man einen Tropfen Blut und ein chemisches Substrat in den Chip gegeben hat, werden diese gemischt und die DNS durch eine Polymerase-Kettenreaktion sequenziert, durch einen DNS Filter geschickt und von einem Sensor nach Mutationen durchsucht.

Die Forscher sehen ein weiteres Anwendungsgebiet in der Lebensmittelindustrie. Wir wollen es schaffen, das System irgendwann per Batterie zu betreiben. Wir glauben, dass hierdurch genetisch modifizierte Nahrung noch im Lager getestet werden könnte, so Panasonic Forscher Ichiro Yamashita. [DigInfo]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

10 Antworten auf Medizin: Chip ermöglicht DNS-Test innerhalb einer Stunde

  1. BlogKraft 08 Apr 2013, 16:51

    Hab ich mich verhört oder sagt der im Video immer DNA und nicht DNS? Ich bitte um Aufklärung.

    • Loriot123 08 Apr 2013, 17:31

      google! DNA=DNS

    • Allen 08 Apr 2013, 19:26

      Also eigentlich lernt man sowas in der Schule…

      • Blogkraft 08 Apr 2013, 19:56

        Auch wenn meine Bildung schon fortgeschrittener ist, Molekularbiologie hatten wir noch nicht. Kein Grund sich aufzuregen. :)

    • Sören 08 Apr 2013, 20:30

      DNA hat nichts mit Molekularbiologie zu tun. Außerdem lernt man sowas eigentlich in der 10. Klasse (Gymnasium).

    • mta 18 Apr 2013, 16:51

      dna=deoxyribonucleic acid (engl.)
      dns=desoxyribonukleinsäure (dt.)

      beides also das gleiche.

      enthält die erbinformationen eines lebewesens oder dna-virus.

      es ist ein kettenmolekül aus einzelnen bausteinen, den nukleotiden. diese bestehen aus einem phosphat rest, dem zucker desoxyribose und einer der vier basen adenin (a), thymin (t), guanin (g) und cytosin (c)

      komisch dass keiner von den klugschei***ern die wörter mal ausgeschrieben hat.

  2. Roman Shuf 08 Apr 2013, 16:57

    Schon wieder ein Tipfehler! Inmerhalb?

    • Oliver Schwab 08 Apr 2013, 19:49

      Danke für den Hinweis, habs ausgebessert!

    • Honk 09 Apr 2013, 7:17

      “Tipfehler” ist jetzt aber… ach was solls.

  3. habs 09 Apr 2013, 9:58

    dns=dna 9 klasse hauptschulä