YouTube führt geringere 144p Auflösung ein

YouTube etabliert eine neue geringere Auflösung für Schwellenländer und Smartphones mit langsamer Internetverbindung. Seit dieser Woche kann die 144p Option in den USA ausgewählt werden.

Die neue 144p Auflösung soll vor allem Kunden in Ländern und Regionen mit schlechter Internetverbindung die Möglichkeit bieten Videoclips flüssig ansehen zu können. Natürlich kann diese neue Funktion auch hierzulande praktisch sein. Bei gedrosselter Internetgeschwindikeit können auf diese Weise die Clips trotzdem ruckelfrei und ohne langes Warten abgespielt werden.

Zuvor lag die geringste Auflösung bei 240p. Die maximale Auflösung liegt momentan bei 1080p für HD-Clips. Das bringt natürlich brillante Bilder und scharfe Konturen. Ein Vorteil durch eine höhere Auflösung existiert aber bei weitem nicht immer. Denn gleichzeitig wird auch eine stabilere und schnellere Internetverbindung benötigt, damit die Videos flüssig abgespielt werden können.

Aktuell ist die Option einer 144p Auflösung nur auf der US-Website von YouTube erhältlich. Sie soll aber naher Zukunft weltweit eingeführt werden.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

12 Antworten auf YouTube führt geringere 144p Auflösung ein

  1. Dude 07 Apr 2013, 11:51

    Die maximale Auflösung endet nicht bei 1080p… Man kann oftmals zusätzlich noch auf “Original” stellen. Da ist dann die Begrenzung bei derzeit maximal 4k.

  2. Sammy 07 Apr 2013, 11:54

    “Die maximale Auflösung liegt momentan bei 1080p für HD-Clips.” Keine Ahnung von der Materie und dann so ein Zeug schreiben. Wenn man nett fragt, darf man bei Youtube auch 4k-Clips hochladen. Die werden aber anscheinend auf 2048×1536 also (2k) verringert. also nix mit max. 1080p

    • butan 07 Apr 2013, 23:06

      käse. die auflösung wird nicht verringert. die videos haben volle 4k, nur die maximale bitrate ist meiner meinung viel zu niedrig gesetzt.

  3. Mr T 07 Apr 2013, 12:39

    Ich sehe keinen vorteil darin.
    Ich meine damit, dass das video unkenntlich wird und musik ist damit wohl auch unverständlich

    • Teamonsta 07 Apr 2013, 14:07

      @Mr T
      Das stimmt so nicht ganz. Die meisten Videos die in 240p eine schlechte soundqualität haben, sind in ursprungsqualität beim hochladen auch schon miserabel gewesen.
      um einen Trailer auf dem Handy zu schauen reicht es gerade noch. Und wenn die Soundqualität in 1080 Stimmt, ist sie auch auf 144 noch verständlich genug.
      schau dir mal diesen trailer an: http://www.youtube.com/watch?v=HcwTxRuq-uk
      und stelle dann nach dem Anfang auf 144p.

  4. butan 07 Apr 2013, 12:41

    youtube sollte lieber mal die bitrate erhöhen.

  5. Frank 07 Apr 2013, 14:09

    find’ ich gut, dass das Schwellenland USA endlich 144p bekommt! :-D

  6. ronald 07 Apr 2013, 14:44

    Danke!

    Es nervt nämlich gewaltig wenn das Laden doppelst so lang dauert wie die Videos!

    Und ich lebe in Deutschland !

  7. och nö 07 Apr 2013, 15:37

    die heute niedrigste auflösung ist ja schon hart an der grenze zum augenkrebs! wie sollen denn dann die nochmal verringerte 144(!!!)p auflösungen aussehen. von sehen kann da wohl kaum noch gesprochen werden! das ist ja höchstens casio-armband-uhr-niveau 1984!!! finde ich einen ganz falschen weg! es führt nur zum vollmüllen mit nichtssagendem filmaterial, man sieht einfach kaum etwas! schlecht, ganz schlecht…

    • obermt 10 Apr 2013, 19:55

      was du für einen quatsch erzählst. es gibt heute tatsächlich noch sehr schlechte internetverbindungen, auch hier in deutschland. an deinen urteilen müsstest du auch noch feilen, denn irgendwas mit augenkrebs zu vergleichen ist ja wirklich das letzte. denk an leute aus afrika oder lateinamerika, die sich freuen überhaupt ein video sehen zu können. nicht allen geht es so gut wie uns hier, das müsste sehr vielen leuten in der westlichen welt mal klargemacht werden.

  8. Nichts och nö -.- 07 Apr 2013, 23:33

    was heißt hier falsche richtung? 4k videos sind doch vollkommen angemessen :D wer hat denn anfang 2013 schon einen 4k fernseher, geschweige denn 4k pc bildschirm zuhause?
    außerdem nicht alle haben hier 50000kbits leitungen um die 4k videos zu streamen
    gute aktion von youtube! jetz sollten die nur nochmal ihre html 5 videos in den griff bekommen

  9. Dave 12 Apr 2013, 11:48

    Anstatt die Auflösung weiter zu reduzieren, sollten sie besser mal das Buffering verbessern. Ich warte doch lieber einige Zeit und schau mir das Video dann ohne ruckeln in guter Auflösung an, als sofort eine handvoll Pixel betrachten zu können.