Schreibtisch: Schubladen mit unterschiedlichen Öffnungsrichtungen

Mehrere Schreibtischschubladen gleichzeitig zu öffnen macht wenig Sinn: Man sieht schlicht nicht, was in den unteren Fächern liegt, weil die Sicht verdeckt wird. Der Color Cartesia Desk macht damit Schluss. Seine Schubladen können in unterschiedliche Richtungen geöffnet werden.

Beim Cartesia-Schreibtisch lassen sich die Schubladen in unterschiedliche Richtungen öffnen. Das hat den Vorteil, dass sie sich nicht gegenseitig überdecken. So kann man alle Inhalte gleichzeitig sehen.

Leider kostet der Color Cartesia Desk 6.000 US-Dollar. Aber schön sieht er trotzdem aus. Vielleicht gibt es ja einmal preiswertere Interpretationen dieses Designs.


Am 11.04. ab 19 Uhr in Stuttgart ist es soweit – Teste mit uns zusammen die neuesten Windows 8 Geräte (ja, auch das Surface Pro), ratsche mit Zukunftsforschern des Fraunhofer Instituts, sahne tolle Geschenke ab und lerne die Gizmodo-Redaktion kennen! Bewirb dich jetzt für diesen unvergesslichen Abend – die Plätze sind auf 20 Teilnehmer limitiert.

[Colors, gizmodo.com]

original-133

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Eine Antwort auf Schreibtisch: Schubladen mit unterschiedlichen Öffnungsrichtungen

  1. Sullen 05 Apr 2013, 20:55

    sieht eigentlich ganz nett aus, das Ding.
    Und die Schubladenidee ist auch nicht übel, wenn man genügend Platz dafür hat