Final Shutdown für Supercomputer Roadrunner

Als der Roadrunner im Juni 2008 in Betrieb ging, war er die erste Rechenmaschine, die es schaffte, die 1-Peta-Flops-Grenze zu überwinden. Die Maschine konnte anfangs 1,026, später 1,042 Billiarden Fließkomma-Rechenschritte pro Sekunde durchführen. Gestern wurde sie für immer runtergefahren.

Roadrunner setzte sich bei seiner Inbetriebnahme mit seiner enormen Rechenleistung auf Platz 1 der schnellsten Rechner der Welt. Gestern, am 31. März 2013 kam dann das geplante Ende. Roadrunner wurde für immer runtergefahren. Der Rechner hielt sich aber immerhin bis zuletzt in den Top 25 der schnellsten Rechner der Welt.

Der von IBM gebaute und im Los Alamos National Laboratory beheimatete Supercomputer belegte 296 Server-Racks auf einer Fläche von 560 m² und war von knapp 90 km Glasfaserkabeln durchzogen. In seinen fünf Betriebsjahren wurde er genutzt um mit Hilfe von Simulationsrechnungen zu neuen Erkenntnissen im Bereich der Kosmologie, Virologie (Aids-Forschung), Lasertechnik und vielen anderen Disziplinen zu gelangen.

Das besondere am Roadrunner war seine hybride Architektur, die aus 6.480 zweikernigen Opteron Server-Prozessoren von AMD und 12.960 PowerXCell 8i Prozessoren von IBM bestand. Auf den insgesamt 19.440 Prozessoren wurden auch zwei verschiedene (aber sehr ähnliche) Betriebssysteme eingesetzt, nämlich Red Hat Enterprise und Fedora, also zwei Linux-Distributionen.

Bis in etwa einem Monat mit dem Abbau begonnen wird, versuchen Forscher auch dem nun „toten“ Rechner Wissenswertes zu entlocken. Man will die Maschine in dieser Zeit nämlich für Experimente mit verschiedenen Speicher-Kompressions-Techniken benutzen.

[Los Alamos Nat. Lab. via Gizmodo.com]

Geek-Test: Kennst du dich mit Prozessoren aus? Teste dein Wissen – mit 12 Fragen auf ITespresso.de.

Tags :
  1. Interessant, aber kein Wort zu den Gründen fürs Abschalten? Zu hoher Energieverbrauch, wird er durch einen neuen ersetzt etc.?

  2. Also wurde der Rechner gestern für immer runtergefahren(!) und die Forscher wollen damit trotzdem noch einen Monat arbeiten?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising