Wiedergefunden: Unterwasserkamera trieb 6 Jahre durchs Meer

uwasserkamera

2007 verlor Lindy Scallan bei einem Tauchtrip vor Hawaii ihre Unterwasserkamera. Sie dachte, damit sei sie für immer verloren - doch da hatte sie sich geirrt. Sechs Jahre später wurde die Kamera in Taiwan an die Küste gespült. Die Bilder ließen sich retten.

Die Kamera wurde von einem Angestellten von China Airlines in Taiwan am Strand gefunden. Er kontaktierte die Website “Hawaii News Now” um den Kamerabesitzer ausfindig zu machen. Dank des Internets klappte es und Scallans Freunde bekamen Wind von der Sache.

Scallan sagte: “Ich war total entzückt, dass es meine Kamera war und alle alten Bilder darauf waren. Ich konnte es erst gar nicht glauben, dass die Kamera diese Strecke zurücklegen konnte und die Speicherkarte noch funktionierte.”

China Airlines bot Scallan einen Freiflug nach Taiwan an um die Kamera abzuholen. Leider musste sie absagen, weil sie gerade erst vor einer Woche eine neue Stelle angetreten hatte und sich deshalb nicht freinehmen konnte. Natürlich bekommt sie die Kamera nun zugestellt.

[Hawaii News Now via PetaPixel]

scubapics

Tags :
  1. hier ist aber lediglich von der immer noch funktionierenden speicherkarte die rede, die hülle war sicherlich nicht 6 jahre lang wasserdicht. die speicherkarte hätte auch ohne der wasserdichten hülle so lange überlebt.

  2. jetzt könnte man ja denken, dass das teil in 3000m tiefe über dem meeresboden geschliffen wurde um dann wieder an einem unterwassergebirge von seejungfrauen an strand geschmissen zu werden.

    ist natürlich quatsch: meerjungfrauen gibt es nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising