USA: FBI will Googlemail in Echtzeit überwachen

shutterstock_105942200

Das FBI will einem Medienbericht zufolge Kommunikationsdienste wie Googlemail, Google Voice oder Dropbox in Echtzeit überwachen. Dies sei eine Reaktion auf die schwer kontrollierbare Kommunikation in sozialen Netzwerken. Dafür hat der Leiter der FBI-Rechtsabteilung, Andrew Weissmann letzte Woche eine Ausweitung der Überwachungsmöglichkeiten im Internet als FBI-Priorität definiert.

Bisher konnte das FBI lediglich auf Archive von E-Mail-Konten wie bei Googlemail zugreifen. Das US-Magazin Slate berichtet weiter, dass das FBI zukünftig auf Internetkommunikation wie sie über E-Mails, Chat-Programme wie Skype oder Cloud-Dienste möglich ist, zugreifen können will. Laut Weissmann werden gerade solche Kommunikationsformen “für kriminelle Absprachen genutzt”.

Die bisherige Gesetzeslage räumt dem FBI bereits Hintertürchen zur Überwachung von US-Telekommunikationsdienstleistern ein. Allerdings sehen sich Unternehmen wie Microsoft mit Skype und Google mit Googlemail nicht als Telekommunikationsdienstleister an. Und der Wiretap Act verpflichtet E-Mail- und Chatprovider dazu, den Strafverfolgern bei der Einrichtung von Überwachungstechnik zu helfen – doch das dauert dem FBI zu lange.

Tags :
  1. pfui pfui pfui pfui pfui pfui
    Am besten noch jedem Bürger ein Mikrofon um den hals hängen, das 24/7 alle gespräche mitschneidet, denn man könnte ja über eine straftat sprechen.

  2. Da wirds Zeit, wieder auf PGP um zu steigen ;)..

    Denn das FBI überwacht nicht NUR in den USA, ist ja bekannt, das die Amis überall auf der Welt rum schnüffeln und die Enddarmbewohnerin von Obama ist auch bekannt, uns Merkelchen, somit sollte man eh auch in D alles für Schnüffelattacken sichern ;).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising