So sollte iOS 7 aussehen [Video]

Screenshot_1

Es ist kein gutes Zeichen, wenn die besten iOS-Funktionen rein fiktiv sind und von Leuten entworfen werden, die dafür gar nicht bezahlt werden. Diese Multitasking-Vision von iOS sollte sich Apple aber ruhig aneignen. Und natürlich den Designer entlohnen!

Der australische Designer Jesse Head hat sich ein iOS-Multitasking-Feature ausgedacht und seine Idee visualisiert. Der Anwender springt dabei zwischen den geöffneten Apps über Kacheln hin und her. Es sieht ein wenig nach WebOS aus. Und natürlich gibt es auch Cydia-Apps für Jailbreak-iPhones, die eine ziemlich ähnliche Funktion bieten.

Auch einen Lautstärkeregler, der ohne Musiksteuerung auskommt, hat Head integriert. Die Ideen sehen sehr gut und vor allem sehr schlicht aus – und das kann iOS gut vertragen. Wir werden sehen, was Apple bei iOS7 fabriziert. Angeblich soll ja künftig alles schlichter werden.

[Via Jesse Head, gizmodo.com]

Geek-Test: Wie gut kennst du Apple? Überprüfe dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Tags :
  1. Naja, ich finde das ist einfach nur eine Mischung von WindowsPhone (mit den ganzen Seiten anzeigen (ohne Live Preview)) und Android (mit dem rausschieben).
    Aber sieht interessant aus.

  2. Es ist doch völlig egal, was ein australischer Designer und Apple-Fanboi vorschlägt. Apple beschäftigt ja neben einer Menge Juristen auch noch einige Designer – und sogar Entwickler sollen noch in Cupertino gesichtet worden sein. Und die werden ihr Produkt schon in ihrem Sinne weiterentwickeln.

    Wer ein Feature zuerst hatte, spielt übrigens auch keine Rolle, hier gilt automatisch das 1. Jobs’sche Gesetz: sobald Apple ein Feature implementiert, hat Apple dieses automatisch auch erfunden. So wie bei Slide-to-unlock, Mobiltelefonen mit Touchscreen, Notification Center undsoweiter.

    1. Na mein Kleiner, hast du dir wieder mal Schwachsinn ausgedacht? Aber wenn es dir damit besser geht, warum nicht. Glaubt ja eh keiner, was da steht. Zumindest niemand, der sich damit auskennt.

      1. Ach, du meinst, das mit den Designern und Entwicklern bei Apple stimmt gar nicht?

        Ansonsten: werd doch etwas spezifischer, Schnucki!

      2. Schnucki? Bist du vom anderen Ufer?
        Was willst du denn jetzt hören, bzw. lesen? Soll ich dir recht geben, dass Apple bei allem behauptet, sie hätten alles erfunden? Nein, denn es entspricht nicht der Wahrheit. Oder soll ich dir zustimmen, dass nach deinem Text nach für Apple mehr Anwälte tätig sind, als Designer und Entwickler? Nein, denn das entspricht auch nicht der Wahrheit. Wie du siehst, dein Artikel basiert nur auf Lügen. Ein einziges Lügengewebe, sonst nichts.

      3. Ach Herzchen, sei doch nicht so aufbrausend! Denk doch an deinen Blutdruck! Nicht dass du noch einen Herzkasper bekommst, und dieser dich vollständig ersetzt.

        Obwohl – so ein Herzkasper könnte gegenüber einem Nörgelclown eine angenehme Abwechslung sein.

        “We have always been shameless about stealing great ideas” (Steve Jobs)
        Stimmt. Ist aber nicht vollständig. “We have always been shameless about suing others who stole the same”. Das war in den 80ern so gegen Microsoft und DR, als es um GUIs ging (Ideengeber: Xerox PARC), und das hat sich bis ins Jetzt mit beispielsweise Slide-to-unlock (Ideengeber: Neonode – das N1 wurde auf der Cebit 2002 vorgestellt) erhalten.

      4. Siehst du, und genau da liegt der Fehler. Du verallgemeinerst in deinem ersten Beitrag, und das ist definitv nicht so, ganz im Gegenteil. Und keine Sorge, mein medizinischer Zustand ist 1A. Aber Anderen würde ich mal empfehlen, einen Facharzt der Neurologie und Psychiatrie aufzusuchen. So ein kompletter Realitätsverlust kann böse enden.

  3. @Marco: Es ist V-Ö-L-L-I-G egal, was du schreibst, du kannst di schlauesten DInge der Welt niederschreiben, durch deine selten-dämliche “Schnucki? Bist du vom anderen Ufer?” Homphobie-Aussage hast du dich definitv als Vollpfosten geoutet und bist nicht ernst zu nehmen.

    1. Was willst du denn? Wer hat dich denn gefragt? Und wenn ich schreibe “Bist du vom anderen Ufer?”, dann ist das für dich schon eine Beleidigung? Junge, die Intelligenz rennt dir hinterher, aber du bist eindeutig schnelller. Und nun gehe weiter schlafen.
      Und nein, deine Aussage interessiert mich nicht im Geringsten. Warum auch?

      1. Es lässt dich so kalt das du dich zu einer mehrzeiligen *Jetzt bin ich aber echt sauer* Antwort aufraffst. *MUAHA*
        Du entwickelst dich echt immer mehr zum realitätsfremden Forumsclown.
        Aber gut, jede Community zieht natürlich auch Leute wie dich an.
        Genieße dein Scheinwerferlicht du ausgeprägter Narzist, es wird dir nicht ewig leuchten :-P

  4. Wann die Leute wohl begreifen, dass es sich bei Marco in Wirklichkeit um einen Fandroiden handelt, der die Leute mit den typischen Apple-Fanboy-Stereotypen (sektenhafte Hörigkeit, Homophobie, Ossi) trollen will?

    1. Marco ist kein Fanboy.
      Der wird von Gizmodo fürs Klicks-Generieren bezahlt.
      Die Werbebanner müssen ja auch Kohle bringen.

    1. Weil es Spass macht, den Leuten vor Augen zu führen, wie dumm sie sind. Und das Gute daran ist, die Meißten merken es noch nicht einmal. Sozusagen eine Unendliche Geschichte. :-D

  5. Wenn Gizmodo nicht nur dauernd solche Artikel posten würde, dann wüssten die Leute auch dass Jony Ive jetzt im iOS Team mitmischt. In mehreren Artikeln im Netz wurde vor einer Woche berichtet, dass er der Oberfläche zu einem ‘Flat Design’ verhelfen will. Dem Mann trau ich mehr zu als irgendeinem australischen Designer. Außerdem muss das Design auch dem Betriebsystem angepasst sein. Apple hat ein ganz anderes Multitasking gewählt, was den Akku nicht leersaugt wie bei man anderen Smartphones. Da bringt es nichts sich als Designer dran zu setzen, hübsche Videos zu machen und dann passt es nicht zum Betriebssystem. Wie letztens mit dem Video von dem iWatch Konzept mit Hologram, das war genau so ein quatsch.
    Und Herr Donath, warum sollte Apple den Designer entlohnen wenn Apple tatsächlich ein ähnliches Konzept in iOS7 verwirklicht? Was ist dann mit der Passbook App von Android und diversen anderen Funktionen? Hier bei Gizmodo wird immer nur mit dem Finger auf Apple gezeigt und was die alles besser machen könnten. Wie wär es mal zur Abwechslung mit einem Artikel was man bei Android so alles verbessern könnte?

  6. Ganz im Ernst, das sieht Auxo (Jailbreak-Tweak) so unglaublich ähnlich, dass ich wieder denke, dass es nur eine Parodie ist. Alles ist da! Schieben zum schließen, Toggles, live-preview! Wenn das echt so wird, sollten sie Auxo erwähnen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising