Neue DesignLine-TV-Serie von Philips: Große Glasfront mit integriertem Bildschirm

philisdesignline

Wenn das nicht mal ein schicker Fernseher ist: Der Philips DesignLine (PDL8908S) besteht aus einer rahmenlosen und durchgehenden Glasfront, deren obere Hälfte einen Edge-LED-Screen beinhaltet. Der TV kann wahlweise an die Wand gelehnt (!) oder gehangen werden. Die Veröffentlichung ist für das zweite Quartal 2013 geplant.

Die DesignLine besteht alsdann aus zwei Geräten in den Größen 46 Zoll (117 cm) und 55 Zoll (140 cm) mit identischer Technik: Aktives Backlight-Scanning erfolgt laut Philips mit 1.400 Hertz, für 3D-Inhalte kommt eine aktive Shutter-Technik zum Einsatz. Außerdem verfügt die DesignLine-Serie an drei Seiten über die bekannte Philips-Technologie Ambilight, die zum Bild passendes Licht an die Wand wirft.

Als SmartTV verfügen die Geräte über einen Internet-Browser, einen Multimedia-Player zum Abspielen von Dateien aus dem Netzwerk oder von USB-Sticks sowie die Online-Plattform NetTV, auf der ihr zahlreiche Apps zum Download findet. Zum Zwecke der bequemen Steuerung befindet sich auf der Rückseite der Fernbedienung ein Touchpad und eine kleine Tastatur.

Die Front-Glasplatte ist rund um den Bildschirm schwarz eingefärbt. Quellen, die den TV bereits in Aktion gesehen haben, berichten, dass der Unterschied zwischen Platte und Screen kaum zu erkennen sei. Ab dem unteren Drittel erfolgt dann ein Übergang von schwarz zu transparent, was dahinter liegende Kabel zum Vorschein bringt.

Über den Preis hat sich Philips noch nicht geäußert. Spekulationen zufolge soll er sich allerdings zwischen 2.000 und 3.000 Euro bewegen.

[Philips]

Geek-Test: Wie gut kennst du Hightech-Firmen, die an der Börse notiert sind? Teste dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Tags :
  1. Sehr schön!
    Aber – ich traue mich kaum zu verbessern, weil man dann gleich wieder angegriffen wird – der Bildschirm kann an die Wand gehängt (nicht gehangen) werden.

  2. Kann daran nix Tolles finden. Die untere Hälfte ist völlig sinnlos – abgesehen davon, daß man sie putzen muss. ;) Ausgeschaltet hat man eine riesige Glasplatte an der Wand und Platz für ein Rack bzw. AV-Reiceiver, BD-Player, Konsole usw. gibt auch nicht. Man könnte das Rack natürlich davorstellen. ;-)

  3. Wie bei allen Design Objekten ist das nichts für jeden. Vorreiter ist hier B & O , Loewe ist schon mit draufgesprungen. Deren Erfolg zieht natürlich auch andere nach sich.
    Sicher nichts für jeden, mir gefällt es.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising