Elektro-Volkswagen e-up fährt bis zu 150 Kilometer weit

Der neue e-up! von Volkswagen ist ein rein elektrisch angetriebener Viersitzer auf Basis des up!. Er soll eine Reichweite von 150 Kilometern erreichen. Das ist genug für Stadtfahrten.

Der e-up! Soll binnen 30 Minuten auf bis zu 80 Prozent seiner Speicherkapazität wieder aufgeladen werden. Er ist mit einem Elektromotor mit 60 kW / 82 PS Spitzenleistung ausgerüstet und erzielt ein maximales Drehmoment von 210 Newtonmetern. Allerdings ist das Elektroauto mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h innerhalb von 14 Sekunden nicht sehr fix. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h wird er eher in der Stadt zu benutzen sein. Die im Unterboden integrierte Lithium-Ionen-Batterie hat eine Speicherkapazität von 18,7 kWh. Das Fahrzeuggewicht liegt bei 1.185 Kilogramm.

Aufgeladen wird der Elektro-Volkswagen mit dem standardisierten Ladesystem CCS (Combined Charging System). Es unterstützt Gleich- und Wechselstromladung gleichermaßen.

Im Herbst soll der e-up! auf der IAA in Frankfurt vorgestellt und danach bestellbar sein. Was er kosten wird, verriet Volkswagen noch nicht.

Was dürfte es kosten, damit ihr es in die engere Wahl zieht? Schreibt es einfach in die Kommentare.

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

5 Antworten auf Elektro-Volkswagen e-up fährt bis zu 150 Kilometer weit

  1. mo 15 Mrz 2013, 10:56

    Das Problem wird der Preis sein. Ich glaube soviel wie ein gut ausgestatteter Golf mit gleicher Leistung plus 99 Euro im Monat für den Akku hab ich mal irgendwo gelesen.

  2. Peter Meier B-Ing. 15 Mrz 2013, 11:51

    Naja mal rechnen:

    Mit 18,7kwh kommt er in der Stadt vll. 110 km weit (Annahme).
    18,7 kwh*25 Cent/Kwh = 4,7€ =4,3€/100km

    Verbauch Benzin Up! in der Stadt: 5 l/100km (Annahme)
    5l/100km*1,6€/l = 8€/100km

    Demnach ist der E Up! mit meinen Annahmen um 3,7€/100km billiger. Bei einer Laufleistung von vll. 12000km (Stadt)/Jahr entspräche das einer Jährlichen Ersparniss von 444€.
    Bei einer Gesamtlaufleistung von vll. 120000km (Annahme, k.a. wie lange die Akkus halten)entspricht die Ersparniss dann 4444€.

    Also so 5k€ dürfte er schon teurer sein, dann würde ich ihn noch kaufen.

  3. julien 15 Mrz 2013, 22:52

    Also ich habe nen skoda citigo (fastr genau baugleich)
    Ich habe den 1l 75 ps motor den ich im Stadtverkehr mit max 6, 5 bis max 7 l fahre
    Auf der autobahn brauvhr ich um die 4, 5 l
    Also 9 liter ist maßlos ubertrieben ;-)
    Und wenn man jetzt den anschaffungspreis beachtet bei so nem elektro auto ist das nicht wirklich viel günstiger
    Erst ab einer gewissen laufleistung rechnet sich das ;-)

  4. Hans Otto Kroeger Kaethler 16 Mrz 2013, 13:14

    In Paraguay kostet :
    1 L. Benzin – 1,10 Euro – Verbrauch 5l/ 100KM = 5,50 Euro
    1 Kw. h – 0,05 Euro – Verbrauch 15Kw/100KM = 0,75 Euro
    100.000 Km/Jahr – Benzin = 5.500,00 Euro
    100.000 Km/Jahr – Strom = 750.00 Euro
    Nimmt man 5 Jahre Lebenserwartun an, wären 23,950 Euro eingespart.
    Also könnte der Wagen etwa 15.000 Euro teurer sein, wenn gleiche Unterhaltskosten gerechnet werden. Aber dazu muss man das Geld erst übrig haben, oder es müsste finanziert werden, damit sich die Anschaffungskosten amortisieren.
    Anderseits, von der Paraguaysche Regierung ist keine Hilfe oder Interesse für solche Proyekte zu erwarten. Seit dem letzen Regierunssturz, sind die Beamten nur noch an Schmiere interessiert.