Der SOSCharger hält euer Smartphone selbst im Dschungel am Leben [Video]

SOScharger

Ladegeräte für Smartphones gibt es ungefähr genauso viele, wie es Sandkörner an einem hawaiianischem Strand gibt. Und auch die Auswahl für Notfall-Akkupacks, Hüllen mit integriertem Akku oder solarbetriebene Ladestationen ist mittlerweile sehr vielfältig geworden. Eine kompakte Ladestation für Smartphones, welche ihr per Hand eigenständig aufladen könnt, dürfte allerdings für Einige neu sein.

Der SOSCharger der Firma SOS Ready aus Seattle wurde auf Kickstarter beworben. Die erhofften 27.000 Euro an Spendengeldern wurden mittlerweile mit 9.000 Euro Überschuss bei Weitem überschritten und die Aktion läuft sogar noch 41 Tage. Der SOSCharger trägt einen kleinen Stromgenerator, den ihr per Hand ankurbeln könnt, um Strom zu erzeugen. Das System ist das gleiche wie bei Kurbelradios oder -taschenlampen. Die Ladestation für die Hosentasche besitzt eine 1,500 mAh Lithium Polymer Batterie. Ein Telefonat von bis zu 12 Minuten soll möglich sein, wenn man bereit ist 3 bis 5 Minuten kontinuierlich zu kurbeln.

Wer sich also einmal für längere Zeit nicht in der Nähe von Steckdosen oder USB-Hubs befindet, der sollte sich so einen SOSCharger am besten gleich mal vorbestellen. Und wenn man aus der Wildnis wieder in die Zivilisation zurückkehrt, kann man den SOSCHarger wie jeden gewöhnlichen Akkupack aufladen. Das Ladegerät besitzt eine USB-Schnittstelle, sodass fast jedes moderne Smartphone oder Tablet damit geladen werden kann. Laut Hersteller kann jedes fünf Volt USB-Gerät mit dem SOSCharger geladen werden.

Wenn man der Aussage auf Kickstarter Glauben schenkt, wird es den SOSCharger ab dem Sommer 2013 in den USA für circa 50 US-Doller zu kaufen geben. Das nachfolgende Video von SOS Ready gibt euch schon mal einen ersten Einblick zum Stromgenerator für die Hosentasche:

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit USB aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 14 Fragen auf silicon.de.

Tags :
  1. Vor 50 Jahren hatte das Haustelefon noch eine Kurbel direckt am telefon.
    Bald ist die heutige Entwiklung und Technologie wieder soweit. Noch muss man an einem separaten Apparat rumkurbeln. Innerhalb der nächsten 30 Jahren wäre dan die Kurbel wieder am Telefon zu erwarten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising