Betrüger erleichtert Kasino um 25 Millionen Euro, indem er die Kameras hackte

kasino

Australiens größtes Kasino wurde um umgerechnet ca. 25 Millionen Euro erleichtert, indem ein Spieler das System an Überwachungskameras kaperte und zu seinem Vorteil nutzte.

Der Mann hinter dem Coup, der angeblich in einer “opulenten Villa” für VIP-Gäste residierte, hat den Zugriff auf die Kameras von einem Mitarbeiter des Kasinos bekommen. Eigentlich unnötig zu erwähnen, dass dieser Mitarbeiter inzwischen gefeuert wurde.

Allerdings nicht bevor der Trickbetrüger acht Hände in einem der exklusivsten Teile des Kasinos spielte und so mal eben 32 Millionen Australische Dollar gewann, das Ganze unter Zuhilfenahme der Kameras. Später am Abend wurde der Spieler zusammen mit seiner Familie des Kasinos verwiesen.

Interessanterweise hat das Kasino keine formale Beschwerde eingereicht bzw. eine Anzeige bei der Polizei erstattet. Allerdings, so schreibt die australische Herald Sun, glaubt das Kasino, es sei “in einer guten Position, einen signifikanten Teil des Betrags zurückzuerhalten, um den es in dem Betrug geht.” Für den Rest von uns ist indessen die Moral der Geschichte wohl klar: Wenn ihr schon schummelt, lasst euch nicht erwischen. [Herald Sun, via Gizmodo.com]

Bild von Ross Elliot unter Creative Commons-Lizenz

Tags :