Android Entwickler Andy Rubin verneint jegliches Wissen über Retail Stores

Andy Rubin

Der Technik-Website allthingsd.com zufolge leugnet Android Chef Andy Rubin das Gerücht von Retail Stores jeglicher Art in der Zukunft. Im Artikel der letzten Woche auf gizmodo.de berichteten wir von dem Gerücht der Google Stores. Dies erwies sich nun zumindest als teilweise falsch.

Andy Rubin im Interview:

“Google has no plans and we have nothing to announce.”

Das ist eine komplett gegenteilige Aussage zu dem Gerücht von der Eröffnung von Google Stores, über das wir letzte Woche auf unserer Seite berichtet haben.
Der Sprecher von Google, Jay Nancarrow lehnte dieses Gerücht ab. Das Verkaufsprogramm in Stores sei eine Entwicklung von Google selbst unter der Leitung von Sergey Brin und hätte nichts mit der Android Gruppe zu tun. Eine ähnliche Unterscheidung zwischen Google und Anroid sei auch bei den Google Glasses der Fall, die ein auf Android basierendes OS nutzen – allerdings ohne Googles hauseigene Spracherkennung. Stattdessen würden sie den Dienst von Vlingo in Anspruch nehmen. Man darf also gespannt sein wie sich Google und Android eine (gemeinsame) Zukunft vorstellen Ob nun Stores irgendeiner Art in naher Zukunft ihre Pforten öffnen werden bleibt abzuwarten. Zumindest die Google Glasses scheinen dieses Jahr mit Sicherheit noch auf den Markt zu kommen.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Advertising