Von außen bedienbar: Rucksack mit durchsichtigem iPad-Fach

Der Osprey Pixel Port ist ein Rucksack mit iPad-Fach. Eigentlich nichts besonderes – wenn da nicht ein kleines Detail wäre: Das iPad lässt sich bedienen, ohne dass es aus der Hülle herausgenommen werden muss.

Was soll man mit dem Ospreys Pixel Port bloß machen? Kauft sich die Familie mehrere Rucksäcke, steckt iPads hinein und wandert Polonaisen-mässig durch die Landschaft, während eine Runde Temple Run 2 oder Angry Birds gespielt wird?

Oder werden die Kinder bei langen Wanderungen mit einer Sesamstraßen-Folge bei Laune gehalten? Fragen über Fragen und niemand wird sie uns beantworten. Obwohl… Was würdet ihr damit tun?

Der 120 US-Dollar teure Rucksack soll im Sommer 2013 auf den Markt kommen.

[Via gizmodo.com]

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

(*)

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Eine Antwort auf Von außen bedienbar: Rucksack mit durchsichtigem iPad-Fach

  1. patrick 21 Feb 2013, 15:42

    wenn sich der Osprey für`s Motorrad zum Tankrucksack umbauen lässt, wäre das eine echte Alternative für die Navigation während der Moped-Tour – vorausgesetzt, er ist zusätzlich auch wasserdicht.